Marek: Zweiter österreichweiter "Tag der Lehre" am 16. Oktober 2008

Zahlreiche Innovationen unter www.lehre-plus.at wie auch www.lehrlingsVZ.net

Wien (BMWA-OTS) - Den Startschuss für den diesjährigen "Tag der Lehre" am 16. Oktober 2008 setzte heute Staatssekretärin Christine Marek im Rahmen eines gemeinsamen Pressefrühstücks mit Dr. Sophie Karmasin. Karmasin präsentierte dabei eine vom BMWA in Auftrag gegebene aktuelle Umfrage zum Thema "Image der Lehre in der Bevölkerung". "Die Lehre ist eine Ausbildungsform mit Potential", fasst Marek die Ergebnisse der Umfrage zusammen. Lehre mit Matura werde als "optimale Weiterentwicklung" der dualen Ausbildungsform gesehen. Die Hälfte der Befragten wünsche sich allerdings mehr Informationen zur Lehre. "Hier setzt auch der 'Tag der Lehre' an, der sich vor allem an Schülerinnen und Schüler, Eltern sowie Lehrerinnen und Lehrer wendet", so die Staatssekretärin.

Gerade in Zeiten von Fachkräftemangel sowie der demographischen Entwicklung sei es auch unbedingt notwendig, Maßnahmen zur Hebung des Images der Lehre zu setzen. "Bereits in drei Bundesländern gibt es mehr offene Lehrstellen als Lehrstellensuchende", so Marek. Die "Lehrstellenlücke" entwickle sich kontinuierlich zu einer "Lehrlingslücke". "Wenn wir weiter selbst für unseren Fachkräftenachwuchs sorgen wollen, müssen wir auch in das Image der Lehre investieren." Die Staatssekretärin sprach deshalb an alle für die Lehre Verantwortlichen die Einladung aus, sich auch heuer wieder aktiv mit eigenen Aktionen, Veranstaltungen und Diskussionen rund um den "Tag der Lehre" zu beteiligen. Alle eingemeldeten Termine werden sich im Veranstaltungskalender auf www.lehre-plus.at wiederfinden.

"Von Seiten des BMWA wird es heuer erneut gemeinsam mit den Partnern zum 'Tag der Lehre' im Wiener Semper Depot eine große Show-und Aktivbühne für alle an der Lehre Interessierten geben", so Marek. Die größten Lehrlingsausbildner Österreichs sowie engagierte KMU werden zeigen, was man bei ihnen lernen kann. Darüber hinaus können Schülerinnen und Schüler vor Ort im Rahmen von "Probe-Vorstellungsgesprächen" einen Lebenslauf abgeben und das erste Vorstellungsgespräch ihrer Karriere führen. Weiters werden aktive Lehrlinge ihren Lehrberuf vorstellen und sich als Gesprächpartner für Interessierte zur Verfügung stellen. Im Rahmen einer Lehrlings-Enquete am Vormittag diskutieren Lehrlingsverantwortliche über die Weiterentwicklung der Lehre, während am Abend die erstmalige Verleihung des Staatspreises "Beste Lehrbetriebe - Fit for Future" stattfinden wird.

"Auch unsere Homepage www.lehre-plus.at präsentiert sich mit einer neuen Farbe in einem neuen Kleid und zahlreichen Innovationen", so Marek - darunter u.a. ein persönlicher Weblog der Staatssekretärin. Eine "weltweite Premiere" biete die neue Homepage www.lehrlingsVZ.net. Dabei handelt es sich um eine Kommunikationsplattform zum privaten Austausch von Lehrlingen untereinander. "Dies ist eine weltweite Innovation", so Marek. Derartige Foren habe es bis jetzt nur für Schülerinnen und Schüler sowie Studentinnen und Studenten gegeben. Auf dieser Plattform können sich Lehrlinge ab sofort individuell darstellen, präsentieren, Freundeskreise, Chats und Foren bilden, aber auch Gruppen mit ihrem Unternehmensnamen oder zu einzelnen Lehrberufen bilden, um sich untereinander besser kennenzulernen. Darüber hinaus werde auch ein Lehrlingsvoting gestartet, um den "Lehrling des Jahres 2008" zu prämieren.

Details de Studie stehen auf der Website des Bundesministeriums für Wirtschaft und Arbeit (www.bmwa.gv.at) in der Rubrik "Presse" im Anschluss an diesen Test zur Verfügung. Weitere Informationen unter www.lehre-plus.at sowie www.lehringsVZ.net

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit
Staatssekretariat: Mag. Daniela Webinger, Tel.:(01)71100-5838
Referat Presse: Dr. Harald Hoyer, Tel.: (01) 711 00-5130
mailto: presseabteilung@bmwa.gv.at
Internet: http://www.bmwa.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MWA0002