Die größte Konsumentenstudie Europas: Reader's Digest untersuchte in 16 europäischen Ländern, was Menschen von Marken erwarten, um ihnen zu vertrauen.

Zuverlässigkeit ist Trumpf bei Österreichs Konsumenten Wenn es um das Vertrauen in Marken geht, spielt Umweltschutz in Österreich eine größere Rolle als in anderen Ländern Europas

Wien (OTS) - Die Österreicher schauen sehr genau hin, bevor sie einer Marke ihr Vertrauen schenken. Nur wenn eine Marke als zuverlässig gilt und die persönliche Erfahrung diese Einschätzung bestätigt, gilt sie bei Österreichs Konsumenten in der Regel als vertrauenswürdig. Dies geht aus der aktuellen Studie "European Trusted Brands 2008" hervor, die Reader’s Digest jetzt vorgelegt hat. Dabei hat der Umweltschutz für die österreichischen Konsumenten einen höheren Stellenwert als in den meisten anderen europäischen Ländern, so ein weiteres wichtiges Ergebnis der Studie. In mehreren Branchen schenken die Verbraucher nur solchen Unternehmen ihr Vertrauen, die ernsthaft Verantwortung für die Umwelt übernehmen.

Die Zuverlässigkeit ist den Österreichern vor allem bei Automarken, Elektrogeräten und medizinischen Angeboten wichtig sowie - in etwas abgeschwächter Form - bei Finanzdienstleistungen. Wenn es um ihre Finanzen geht, achten die Konsumenten allerdings noch stärker auf den Kundendienst. Nur wenn der Service als exzellent gilt und außerdem die persönlichen Erfahrungen dies bestätigen, liegt ein Finanzdienstleister an der Spitze in der Gunst seiner Kunden. Bei Lebensmitteln ist die Verantwortung, die der Hersteller für den Umweltschutz übernimmt, das A & O, unmittelbar gefolgt von den persönlichen Erfahrungen und den niedrigen Preisen.

Eine besondere Rolle kommt dem Image von Unternehmen bei Fragen rund um die Gesundheit zu. Das Image hat hier wie in keiner anderen untersuchten Branche einen großen Einfluss darauf, welchen Anbietern die Menschen ihr Vertrauen schenken. Neben Zuverlässigkeit und persönlichen Erfahrungen ist das Image der drittwichtigste Faktor, an dem die Menschen ihr Vertrauen für einen Gesundheitsdienstleister fest machen.

Ein überraschendes Ergebnis: Der gute Rat von Freunden oder Familienangehörigen spielt eine untergeordnete Rolle bei der Frage, welchen Marken die Österreicher ihr Vertrauen schenken. Bei Automarken sind es gerade 12% der Österreicher, die neben anderen Faktoren auf die Empfehlung ihrer Freunde oder Familie bauen. Nur bei medizinischen Themen erreicht der Wert immerhin 34%.

Beim Einfluss von Freunden und Familie auf das Vertrauen werden große Unterschiede zwischen den 16 untersuchten Ländern deutlich. In Großbritannien spielt dieser Faktor eine wesentlich größere Rolle als in Österreich. Bei Hausgeräten macht beispielsweise jeder zweite Brite sein Vertrauen in eine Marke davon abhängig, ob sie ihm von seinen Freunden oder Angehörigen empfohlen wird. Ähnlich verhält es sich in der Tschechischen Republik, wenn es um Gesundheitsdienstleistungen geht (40%).

Über die Studie

Mit der Studie "Reader's Digest European Trusted Brand 2008" hat das Magazin Reader's Digest zum achten Mal die vertrauenswürdigsten Marken in 16 Ländern Europas ermittelt. Rund 24.000 Leser beteiligten sich von September bis Oktober vergangenen Jahres an der Umfrage der meistgelesenen Zeitschrift der Welt, davon über 600 allein in Österreich. Damit ist die jährlich durchgeführte Studie "Reader's Digest European Trusted Brands 2008" die aktuell größte europaweite Konsumentenuntersuchung. Mehr als 170.000 Menschen haben seit 2001 an der Studie teilgenommen. Ihre Ergebnisse finden weit über Fachkreise hinaus Beachtung.

Hier die Marken für 31 Produktkategorien im Überblick, die von den Österreichern als die aus ihrer Sicht vertrauenswürdigsten genannt wurden: A-Online, A1, Aspirin (2x), C&A, Canon, Cif, Eduscho, Henkell, Hewlett Packard, Iglo, Kellogg’s, Mentadent, Miele, Milka, Nivea (2x), Nokia, OMV, Persil, Raiffeisen, Schwarzkopf, Spar, Spitz, Supradyn, TUI, Uniqa, Visa, Vöslauer, Volkswagen, Yves Rocher.

Die drei wichtigen Vertrauensmerkmale für österreichische Verbraucher beim Kauf von Produkten

[Es konnten bis zu drei Faktoren ausgewählt werden. Basis: 608 Befragte in Österreich.]

Aussagen über Auto- Elektro Me- Finan Lebens- Vertrauen in Marken marken geräte dizin -zen mittel Die Marke ist für ihre Zuverlässigkeit bekannt. 70% 49% 58% 45% 29% Das Unternehmen übernimmt ernsthaft Verantwortung für den Umweltschutz. 47% 42% 33% 5% 60% Ich hatte schon persönliche Erfahrungen mit der Marke. 47% 32% 43% 33% 50% Das Unternehmen ist für seinen exzellenten Kundendienst bekannt. 46% 49% 23% 54% 15% Das Unternehmen ist bekannt für innovative Produkte und gutes Design. 29% 36% 9% 8% 13% Die Marke hat ein sehr gutes Image. 39% 30% 37% 30% 30% Ich habe gute Berichte über die Marke in den Medien gefunden. 18% 30% 33% 21% 30% Am wichtigsten sind niedrige Preise. 11% 30% 9% 18% 38% Die Marke wird mir von einem Freund oder Angehörigen empfohlen. 12% 19% 34% 30% 24%

Für Interviews sowie Informationen über die vertrauenswürdigsten Marken in den einzelnen Kategorien steht Solvey Friebe, Projektleiterin für die Studie bei Reader’s Digest Deutschland, gerne zur Verfügung. Tel. +49 (0)211 / 4 98 79-38.
E-Mail: solvey.friebe@readersdigest.de.

Einen Überblick über die Ergebnisse in Europa gibt es auf www.rdtrustedbrands.com.

Pressemitteilung mit Studiendetails zum Download:
http://www.readersdigest.at (Service für Journalisten / European Trusted Brands)

Pressemitteilungen von Reader's Digest Österreich erhalten Sie auch via E-mail als kostenloses Online-Abo.

Rückfragen & Kontakt:

und bei Interviewwünschen:
Reader's Digest Deutschland: Verlag Das Beste GmbH
Öffentlichkeitsarbeit, Uwe Horn
Augustenstr. 1, 70178 Stuttgart
Tel. +49 (0)711 / 6602-521, Fax +49 (0)711 / 6602-160
E-Mail: presse@readersdigest.de

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN0008