ASFINAG: A 1 West Autobahn - Sperre Richtungsfahrbahn Salzburg beim Knoten Haid nach Busunglück aufgehoben

Autobahn seit 12.35 wieder frei befahrbar

Wien (OTS) - Die A 1 West Autobahn ist nach dem schweren
Busunglück von heute Morgen beim Knoten Haid seit 12.35 Uhr in Fahrtrichtung Salzburg wieder frei befahrbar.

Seit ca. 6.15 Uhr war die A 1 West Autobahn bei Allhaming nach dem Unfall eines polnischen Reisebusses in Fahrtrichtung Salzburg gesperrt. Aus bisher noch ungeklärter Ursache war dieser Bus im Bereich des Knotens Haid von der Fahrbahn abgekommen und über eine Böschung gestürzt. Die Fahrbahn war zum Unfallzeitpunkt trocken und auch die Sichtverhältnisse ungetrübt. Andere Kraftfahrzeuge waren nicht in den Unfall verwickelt. Mehr als 30 Insassen des Busses wurden verletzt, Einige davon schwer. Ein Opfer konnte nur noch tot geborgen werden. Nach dem Unfall war Tankstoff aus dem Bus ausgetreten, Erdreich im Bereich der Unfallstelle musste daher abgetragen werden.

Die Berge- sowie Vermessungsarbeiten sind mittlerweile abgeschlossen, die Unfallstelle vollständig geräumt, sodass die A 1 beim Knoten Haid in Fahrtrichtung Salzburg wieder unbehindert befahrbar ist.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Anita Oberholzer, Pressesprecherin ASFINAG
Mobil: +43 (0) 664 60108-15933
Email: anita.oberholzer@asfinag.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ASF0002