Bemerkenswertes Engagement für und mit Betroffenen

Landesstatthalter Wallner besucht Sozialmedizinischer Dienst der Caritas

Bregenz (VLK) - Gesundheitsreferent Landesstatthalter Markus
Wallner besuchte kürzlich die Einrichtung des Sozialmedizinischen Dienstes der Caritas in Bregenz. Im Gespräch mit Direktor Peter Klinger und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ging es vor allem um die Arbeit mit Menschen mit Alkoholerkrankungen und Essstörungen. Wallner zeigte sich beeindruckt: "Es ist sehr bemerkenswert, mit welchem Engagement hier gemeinsam mit den Betroffenen Wege aus der Sucht gesucht werden."

Das Angebot des Sozialmedizinischen Dienstes der Caritas umfasst fünf Beratungsstellen für Menschen mit Alkoholerkrankungen sowie die Kontaktstelle für Menschen mit Essstörungen und deren Angehörige. Im Jahr 2007 haben 854 Personen die Beratungsstellen aufgesucht.

Zudem wird seit letztem Jahr in den Landeskrankenhäusern Bregenz, Feldkirch, Bludenz, Hohenems und im Krankenhaus Dornbirn das Projekt "Krisenintervention bei alkoholintoxikierten Jugendlichen -Aufsuchende Beratung in den Vorarlberger Krankenhäusern" angeboten. Bisher wurden 51 junge Menschen behandelt, davon 36 männlich und 15 weiblich. "Die Jugendlichen nehmen das Beratungsangebot an. Auch das Krankenhauspersonal und die Eltern der Jugendlichen sprechen von einer großen Hilfe im Umgang mit dieser Situation", hält Wallner fest.

Zum Thema Essstörungen: Im Jahr 2007 wurden 64 Personen beraten und vermittelt, weiters wurden Workshops und Projektarbeiten mit Jugendlichen sowie Vortragsreihen angeboten und es gab Gruppenangebote für Frauen mit Essproblemen. Weiters unterhält der Sozialmedizinische Dienst der Caritas eine Wohngemeinschaft, in der im vergangenen Jahr 18 Personen Aufenthalt fanden.

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20137
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0002