ÖMCCV-Forschungsförderungspreis 2008

Pressekonferenz Mittwoch, 09.04.2008, 9.30 Uhr, Café "Schottenring" 1010 Wien, Café Schottenring 19

Wien (OTS) - Die Österreichische Morbus Crohn/Colitis ulcerosa Vereinigung (ÖMCCV) verleiht im Rahmen einer Pressekonferenz am 09.04. den heuer mit insgesamt Euro 3.500.- dotierten Forschungsförderungspreis für chronisch entzündliche Darmerkrankungen (CED), gemeinsam finanziert von der Betroffenenvereinigung ÖMCCV, Wr. Städtische Versicherung und Abbott GmbH.

Die Preisträgerin wird ihren Preis von Prim. Dr. Peter Weiss, KH der Barmherzigen Schwestern Wien, und durch Elisabeth Fiedler/ÖMCCV entgegen nehmen.

Die chronisch verlaufenden, zum heutigen Zeitpunkt nicht heilbaren Darmerkrankungen Morbus Crohn und Colitis ulcerosa sind stark im Steigen begriffen. Bis zu 80.000 ÖsterreicherInnen - immer öfter auch Kinder und Jugendliche - sind von diesen Krankheiten betroffen, die individuell sehr unterschiedlich bis dramatisch verlaufen können.

Seit 1990 wird der Forschungspreis für wissenschaftliche Arbeiten vergeben, um das Wissen über die chronisch entzündlichen Darmerkrankungen zu vermehren und die Lebensumstände Erkrankter in medizinischer, technischer, ökonomischer, psychischer und sozialer Hinsicht zu verbessern.

www.oemccv.at

Rückfragen & Kontakt:

Christine Gmeinder, Tel. 0676/408 19 86
Franz Schiener, franz.schiener@oemccv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0009