SPÖ nahe Schülervertretung ruft zu Vandalismus an Kirchen auf!

Wien (OTS) - In einem Newsletter der Aktion Kritischer
SchülerInnen (AKS), einer Vorfeldorganisation der SPÖ, ruft die Bundesvorsitzende Lojka dazu auf, in einer "Nacht-und Nebelaktion" Kirchen in ganz Österreich zu beschmieren. Im Zuge der Anti-Rassismus-Aktionswoche sollen Kirchen mit Sprüchen wie "Jesus war Jude" bemalt oder besprayt werden. Zudem soll die AKS Aufkleber mit folgender Aufschrift produziert haben: "Die Kirche ist nur eine Ausrede, fremde Kulturen zu hassen - Denken statt Beten!"

JVP fordert sofortige Klarstellung

Dieser Aufruf Vandalenakte an österreichischen Kirchen zu verüben ist nicht nur eine inakzeptable Hetzte gegen die römisch katholische Kirche sondern auch strafbar. "Was sich die rote Schülervertretung hier erlaubt hat ist nicht zu entschuldigen!", zeigt sich JVP-Landesobmann BR LAbg. Mag. Bernhard Baier geschockt von der Vorgehensweise der SPÖ-Vorfeldorganisation.

Die Aktion Kritischer SchülerInnen ist die Schülervertretung der SPÖ, wird sowohl auf der oberösterreichischen SPÖ-Homepage als auch auf der Homepage der Bundes-SP als befreundete Organisation angeführt. "AKS und SPÖ Oberösterreich müssen unverzüglich aufklären, ob es auch in Oberösterreich zu derartigen Aufforderungen gekommen ist!", fordert Baier eine sofortige Klarstellung auch von der oberösterreichischen SPÖ-Parteispitze.

Rückfragen & Kontakt:

Junge ÖVP Oberösterreich
4010 Linz, Obere Donaulände 7
Tel.: +43/732/7620-600, Fax +43/732/7620-609
jvp@jvp.or.at, http://www.jvp.or.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0008