HAUBNER: Land Oberösterreich soll rasch Sicherheitspaket umsetzen!

Linz (OTS) - Die Landesobfrau des BZÖ-Oberösterreich, NAbg. Ursula Haubner, machte heute auf die immer größer werdende Sorge der Bevölkerung im Mühlviertel vor Einbrüchen und Diebstählen nach der Öffnung der Schengengrenzen aufmerksam. "Die Menschen sorgen sich im ihre Sicherheit und fühlen sich von kriminellen Banden aus dem Osten bedroht. Es ist daher mehr als verständlich, dass immer mehr Oberösterreicherinnen und Oberösterreicher vorsorgen und Maßnahmen für eine Erhöhung ihrer eigenen Sicherheit treffen", sagte Haubner.

Die BZÖ-Oberösterreich Obfrau forderte die Landesregierung auf, Schutzmaßnahmen der Bevölkerung zu unterstützen und in die Wohnbauförderungsmaßnahmen aufzunehmen. "Das Land Oberösterreich soll sich an Sicherheitsmaßnahmen der Haushalte beteiligen. Notwendige, Sicherheit schaffende Umbauten wie Alarmanlagen, Sicherheitstüren oder Spezialfenster sollen bis zu 30 Prozent gefördert werden - also eine Grundausstattung für mehr Sicherheit, je nach den persönlichen Bedürfnissen der Haushalte", betonte Haubner.

"Die Landesverantwortlichen haben die Aufgabe, der Bevölkerung das Sicherheitsgefühl wieder zugeben. Ich fordere ÖVP-Landeshauptmann Pühringer auf, dieses Sicherheitspaket rasch umzusetzen", so Haubner abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

BZÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZC0002