WiMAX Telecom und Alcatel-Lucent errichten Kroatiens erstes WiMAX-Netz nach 802.16e-Standard

Wien (OTS) - Alcatel-Lucent (Euronext Paris und NYSE: ALU) gab
heute bekannt, dass es von WiMAX Telecom für die Bereitstellung des ersten WiMAX-Netzes nach 802.16e-2005 (Rev-e) Standard in Kroatien ausgewählt wurde. Das Netz wird, gefolgt von anderen Regionen, zunächst in der Gegend von Split und Osijek errichtet, und operiert im 3.5 Gigahertz (GHz)-Funkspektrum von WiMAX Telecom.

Im Rahmen der getroffenen Vereinbarung wird Alcatel-Lucent seine Ende-zu-Ende-WiMAX-Lösung mit fast 400 Basisstationen, Wireless Access Controllern, einem Operation und Maintenance Center (OMC) sowie Kundenendgeräten (CPE) liefern.

"Mit seinen technischen Fähigkeiten und seiner starken Marktstellung ist Alcatel-Lucent für uns der perfekte Partner für die Einführung eines der weltweit fortschrittlichsten Triple Play-WiMAX-Netzwerke in Kroatien", so Peter Ziegelwanger, Chief Technology Officer von WiMAX Telecom. "Insbesondere durch die Open CPE-Strategie von Alcatel-Lucent können wir unter zahlreichen innovativen Endgeräten wählen, die eine Vielzahl drahtloser Anwendungen der neuesten Generation unterstützen."

Dank seiner Fähigkeit, die zeitgleiche Bereitstellung multipler Sendekanäle für Video und Audio zu unterstützen, wird das Netz, das 2008 voll einsatzfähig sein wird, dafür genutzt, den Kunden moderne drahtlose Multimedia-Dienste und eine große Bandbreite werbeunterstützter Rich Media-Inhalte anzubieten.

"Es ist wirklich aufregend zu sehen, dass unsere Kooperation mit WiMAX Telecom - die ja mit der Errichtung eines ersten WiMAX-Netzes im Jahr 2005 begann - jetzt zu diesem großen Projekt in Kroatien führt. Wir freuen uns darauf, mit diesem pionierhaften Anbieter drahtloser Breitbandzugänge neue Märkte zu erschließen", so Frederic Rose, President Europe, Asia and Africa von Alcatel-Lucent. "Wir wollen den Einsatz der WiMAX-Technologie in Südosteuropa nachhaltig ankurbeln und dadurch unsere regionalen Support-Kompetenzen und unsere lokale Präsenz - insbesondere beim Support von Mobilfunkbetreibern - steigern. In Kroatien beispielsweise ist Alcatel-Lucent mit einer Tochtergesellschaft vertreten und unterstützt bereits wichtige Großprojekte im Land. Von unserer innovativen WiMAX-Lösung profitieren WiMAX Telecom und dessen Kunden in Kroatien, die dadurch Zugang zu hochmodernen, drahtlosen Highspeed-Breitbandlösungen erhalten."

Die WiMAX-Lösung von Alcatel-Lucent integriert die neusten technologischen Innovationen wie zum Beispiel "Beamforming"* und MIMO** (Multiple Input Multiple Output). Durch das Beamforming kann ein Dienstanbieter die Zahl der für die Flächendeckung erforderlichen Funkstationen drastisch verringern - in einigen Fällen um bis zu 40 Prozent - wobei er gleichzeitig die Störungsanfälligkeit senkt und ein besseres Eindringen des Funksignals in Innenräume gewährleistet. Mit MIMO werden Funkverbindungen stabiler, wodurch die verfügbare Kapazität im dichtbesiedelten innerstädtischen Bereich nahezu verdoppelt wird.

Darüber hinaus unterstützt die von Alcatel-Lucent angebotene Lösung eine Vielzahl von Kundenendgeräten verschiedener Anbieter. Dies ist Teil des offenen CPE-Programms von Alcatel-Lucent, das eigens dafür konzipiert wurde, ein offenes Ökosystem von Endgeräten zu unterstützen und sicherzustellen, dass den Kunden die größtmögliche Bandbreite an interoperablen Terminals zur Verfügung steht.

Mit über 70 Pilotprojekten und Produkteinführungen weltweit und 22 seit Anfang 2007 unterzeichneten Handelsverträgen ist Alcatel-Lucent die weltweite Nr. 1 auf dem WiMAX-Market.

Über WiMAX

WiMAX (802.16e-2005) steht für Worldwide Interoperability for Microwave Access. Es ermöglicht Sprach- und Breitbandanschlüsse für stationäre, nomadische und mobile Anwendungen im städtischen, vorstädtischen und ländlichen Bereich. Weitere Informationen über die WiMAX-Lösungen von Alcatel-Lucent WiMAX finden Sie unter www.alcatel-lucent.com/wimax.

* Beim "Beamforming" (Strahllenkung) handelt es sich um eine moderne Antennentechnologie (AAT), durch die gewährleistet wird, dass die Stärke der Funksignale an den WiMAX-Terminals konzentriert wird, wobei der Strahl automatisch angepasst wird, wenn sich die Terminals innerhalb des Flächendeckungsbereichs bewegen.
** "MIMO"(Multiple Input Multiple Output) ist eine moderne Antennentechnologie (AAT), die die über separate Antennen übermittelten und empfangenen Funksignale kombiniert. Diese Technologie macht sich die Mehrwegeausbreitung und Reflektionen eines Funksignals zunutze, um Funkverbindungen zu stabilisieren, insbesondere in dichtbesiedelten Gebieten, wo die Signale durch Gebäude und andere physische Hindernisse gestört werden können.

Über WiMAX Telecom

Seit seiner Gründung im Jahr 2004 hat sich WiMAX Telecom zum führenden grenzüberschreitenden Betreiber von drahtlosen Breitbandzugängen (BWA) in Europa entwickelt und zählt zu den wichtigsten Anbietern drahtloser Breitbandzugänge weltweit. Das Unternehmen hält 3.5 GHz-WiMAX-Lizenzen in Österreich, Kroatien, Deutschland, der Slowakei und der Schweiz und operiert in einer Region mit etwa 120 Millionen Einwohnern. WiMAX Telecom bietet über 12.000 Privat- und Geschäftskunden drahtloses Highspeed-Breitbandinternet und Voice-over-IP, wofür es die neueste WiMAX-Technologie einsetzt. Im Mai 2007 wurde WiMAX Telecom mit dem "Best of WiMAX World Award" ausgezeichnet. Das Unternehmen plant, das drahtlose Breitbandnetz in seinen Lizenzländern auszubauen und auch zu betreiben, wobei es seine modernen drahtlosen Breitbanddienste für Endkunden jedoch exklusiv durch Partnerschaften mit großen Anbietern drahtloser Dienste anbietet. Weitere Informationen finden Sie unter www.wimax-telecom.net.

Über Alcatel-Lucent

Alcatel-Lucent (Euronext Paris und NYSE: ALU) liefert Lösungen, mit denen Diensteanbieter, Unternehmen und öffentliche Einrichtungen weltweit Endkunden Sprach-, Daten- und Video-Kommunikationsdienste bereitstellen können. Als Marktführer bei Festnetz, Mobilfunk und konvergenten Breitbandnetzen, bei IP-basierten Technologien, Anwendungen und Diensten liefert Alcatel-Lucent Ende-zu-Ende-Lösungen für Kommunikationsdienste für Menschen zu Hause, am Arbeitsplatz und unterwegs. Alcatel-Lucent ist in mehr als 130 Ländern präsent und damit weltweit ein lokaler Partner. Das Unternehmen hat das erfahrenste Serviceteam der Branche und Einrichtungen für Forschung, Technologie und Innovation, die zu den größten in der Telekommunikation zählen. Alcatel-Lucent erzielte 2007 einen Umsatz von 17,8 Milliarden Euro, ist in Frankreich eingetragen und hat seine Zentrale in Paris.
Internet: http://www.alcatel-lucent.com

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Manuela Klier
Alcatel-Lucent Pressekontakt in Österreich
T: + 43 1 27722 5473
F: + 43 1 27722 3825
Mail: manuela.klier@alcatel-lucent.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0007