ITS Vienna Region erforscht Wetter und Verkehr

Konsortium führender Unternehmen gewinnt BMVIT-Förderung für Forschungsprojekt

Wien (OTS) - Dass Wetter und Verkehrsverhältnisse zusammenhängen, ist weithin bekannt. Wissenschaftlich erforscht wurde dieses Thema bisher allerdings kaum. Ein Konsortium führender österreichischer Unternehmen rund um ITS Vienna Region geht den Zusammenhängen im Forschungsprojekt "Wetter und Verkehr" nun auf den Grund.
Gefördert wird das Forschungsprojekt in der Programmlinie des BMVIT "I2V - Intermodalität und Interoperabilität von Verkehrssystemen".

Konkret will das Forschungsteam die Wirkung des Wetters auf den Verkehrsablauf und die Verkehrsnachfrage erforschen und zu einem leicht verwendbaren mathematischen Modell verdichten. Dieses mathematische Modell soll dann in bestehende Verkehrsmanagement-Systeme integriert werden, sodass die Services für alle Verkehrsteilnehmer - Navigation, Verkehrslage, Routenempfehlungen - noch exakter und umfangreicher werden.

Alle Partner des Forschungsprojekts "Wetter und Verkehr" zählen in ihren Bereichen zu den führenden Unternehmen: Meteomedia, PTV Austria, arsenal research, Mentz DV Austria und PRISMA solutions. Die Projektleitung übernimmt ITS Vienna Region.

ITS Vienna Region ist das Verkehrsmanagement-Projekt der Länder Wien, Niederösterreich und Burgenland und seit 2006 im VOR -Verkehrsverbund Ost-Region integriert. ITS Vienna Region sammelt Verkehrsdaten und fügt diese zu einem ständig aktuellen Verkehrslagebild inklusive Routing-Service zusammen. Bereits während der EM 2008 wird eine Testversion dieser Services kostenlos im Internet verfügbar sein.

Rückfragen & Kontakt:

DI Klaus Heimbuchner
Medien und Kommunikation
ITS Vienna Region
Mariahilfer Straße 77-79, 1060 Wien
www.its-viennaregion.at
Email: klaus.heimbuchner@its-viennaregion.at
Tel: +43 (0)1 581 30 60 DW204
Mobil: +43 (0)660 853 32 03

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VOR0001