NEWS: US-Behörden erhielten Finger von Bert Nussbaumer.

Auch abgeschnittene Finger von vier US-Geiseln erhalten. Erfolgreiche Zuordnung durch DNA-Analyse.

Wien (OTS) - Das Nachrichtenmagazin NEWS berichtet in seiner am Donnerstag erscheinenden Ausgabe, dass US-Behörden Ende der Vorwoche fünf abgetrennte Finger erhalten haben. Einer der Finger konnte dem am 16. November 2006 im Südirak entführten Österreicher Bert Nussbaumer, 26, zugeordnet werden.

Österreichs Behörden sind seit dem Wochenende informiert. Die Zuordnung der Gliedmaßen erfolgte per DNA-Analyse. Nussbaumer, ehemaliger Soldat des Jagdkommandos, und die US-Amerikaner Jonathon Cote, Josh Munns, Paul Reuben und John Young waren für den US-Sicherheitsdienstleister "Crescent Security Group" im Irak tätig als sie entführt wurden.

Derzeit wird intensiv untersucht, ob die Geiseln zum Zeitpunkt der Fingerabnahmen am Leben waren. Gesicherte Erkenntnisse darüber lägen zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht vor.

Rückfragen & Kontakt:

Sekretariat NEWS
Chefredaktion
Tel.: (01) 213 12 DW 1103

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NES0001