"Neue Kärntner Tageszeitung" - KOMMENTAR VON GABI RUSSWURM: Spießchen hin, Spießchen her ...

Klagenfurt (OTS) - Den Spieß umdrehen. Das ist das Motto unserer Bundesregierung, egal, wer gegen wen und egal, welches Thema, nein, einfach den Spieß umdrehen. Selbst beim Thema Neuwahl läuft das so:
Man fragt den hochrespektierten Landesvater Niederösterreichs knapp vor "seiner" Wahl nicht nach dem erhofften Ergebnis am Sonntag. Nein. Das braucht ja keiner mehr fragen, denn die "Absolute" ist ihm sicher.

Man fragt nach den unsicheren Dingen, also nach der Bundesregierung. Dabei geht es nicht mehr um eine Krise oder ein Tief, es geht um Neuwahlen. Und siehe da, die graue Eminenz der ÖVP hält Neuwahlen im Frühling für möglich. Der VP-Staatssekretär prescht gleich mit einem Datum aus der hinteren Reihe, bis Obmann Molterer das Spießchen umdreht und sagt: "Wir stehen zur Regierung und zum Regierungsprogramm." Vielleicht solange, bis die Wahl in Niederösterreich vorbei ist, damit dann das Spießchen umgedreht werden kann und es dann doch nach dem altehrwürdigen Erwin geht ...

Rückfragen & Kontakt:

"Neue Kärntner Tageszeitung"
Viktringer Ring 28
9020 Klagenfurt

Mag. Gabi Russwurm-Biro
Tel.: 0463/5866-503
E-Mail: gabi.russwurm@ktz.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KTI0001