10 Jahre Mehrstufenklassen an Wiens Volksschulen

Wien (OTS) - "Die 'Wiener Mehrstufenklasse' feiert Geburtstag. Mit ihr wurde ein erfolgreiches Schulmodell geschaffen, dass sich überdies allergrößter Beliebtheit bei den Kindern und Eltern erfreut", stellte Wiens Amtsführende Stadtschulratspräsidentin Susanne Brandsteidl am Donnerstag bei einem Pressetermin zum 10-Jahre-Jubiläum der Wiener Mehrstufenklassen an Volksschulen fest.

Das Konzept der Mehrstufenklasse

Im Wiener Modell der Mehrstufenklasse lernen sechs- bis zehnjährige Kinder gemeinsam in einem Klassenverband. Kinder können hier ihre Volksschulzeit in drei bis fünf Jahren ohne Wechsel des sozialen Gefüges der Klasse durchlaufen. Hierdurch wird der gerade in diesem Alter oft sehr unterschiedlichen Entwicklung der Kinder optimal entsprochen. Durch das bewusste Einsetzen der Altersmischung gelingt der "pädagogische Idealfall", dass die Kinder einander den Lehrstoff auch gegenseitig erklären und vermitteln. Das Modell der Mehrstufenklasse entspricht somit dem Anspruch moderner Schule, gleichermaßen zu fordern wie zu fördern.

Fakten zur Mehrstufenklasse

Im heurigen Schuljahr werden an Wiens Volksschulen 77 Mehrstufenklassen mit reformpädagogischem Schwerpunkt an insgesamt 41 Standorten geführt. Von den 77 Klassen sind wiederum 41 Mehrstufen-Integrationsklassen.

In den Wiener Mehrstufenklassen werden insgesamt 1.769 SchülerInnen unterrichtet (in den 41 Mehrstufen-Integrationsklassen sind es 926 SchülerInnen). Die durchschnittliche SchülerInnenzahl pro Klasse beträgt 23.

Die 41 Standorte der Wiener Mehrstufenklassen sind:

VS Stubenbastei 3 (1. Bezirk), VS Vereinsgasse 29, VS Wolfgang-Schmälzl-Gasse 13 (beide 2. Bezirk), VS Eslarngasse 23, VS Petrusgasse 10, VS Landstraßer Hauptstraße 146 (alle 3. Bezirk), VS Sankt-Elisabeth-Platz 8, VS Phorusgasse 4 (beide 4. Bezirk), VS Einsiedlergasse 7, VS Gassergasse 46, VS Pannaschgasse 6 (alle 5. Bezirk), VS Zieglergasse 21 (7. Bezirk), VS Lange Gasse 36, VS Pfeilgasse 42b (beide 8. Bezirk), VS Braunhubergasse 3, VS Herderplatz 1, VS Molitorgasse 11, VS Wilhelm-Kreß-Platz 32, VS Pantucekgasse 13 (alle 11. Bezirk), VS Haebergasse 1a, VS Karl-Löwe-Gasse 20, VS Rothenburgstraße 1 (alle 12. Bezirk), VS Steinlechnergasse 5-7 (13. Bezirk), VS Lortzinggasse 2, VS Zennerstraße 1 (beide 14. Bezirk), VS Friedrichsplatz 5, VS Goldschlagstraße 14-16, VS Ortnergasse 4 (alle 15. Bezirk), VS Knollgasse 4-6, VS Rötzergasse 2-4 (beide 17. Bezirk), VS Bischof-Faber-Platz 1 (18. Bezirk), VS Vorgartenstraße 50 (20. Bezirk), VS Mira-Lobe-Weg 4, VS Brioschiweg 3, VS Oberdorfstraße 2, VS Viktor-Wittner-Gasse 50, VS Am Kaisermühlendamm 2 (alle 22. Bezirk), VS Kirchenplatz 2-3, VS Prückelmayrgasse 6, VS Bendagasse 1-2/II, VS Alma-Seidler-Weg 2 (alle 23. Bezirk).(schluss) ssr

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Medien- und Pressereferat des Stadtschulrates
Dragana Lichtner und Matias Meißner
Tel.: 525 25/77014
E-Mail: matias.meissner@ssr-wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0012