Droht Aberkennung des UNESCO Welterbe Titels durch AHC Herzklinik in Winden am See?

Winden am See (OTS) - Wer immer zum ersten Mal vom Projekt "Herzklinik plus 5 Sterne Hotel" in Winden am See hört, kann es nicht glauben - mitten ins Kerngebiet des UNESCO Weltkulturerbes, dort wo der Kirschblütenradweg entlangführt, im Natura 2000 Schutzgebiet, im Grundwasser Schongebiet, im Einzugsbereich der Windener Quellen -soll ein Megaprojekt mit Ausmaßen größer als das Schloss Belvedere, mit einem Flächenbedarf von fünf Fußballfeldern hingebaut werden?

Die Bürgerinitiative Gruibert (BIG) - Schützt das Welterbe hat bei der heutigen Pressekonferenz eine Expertise der international anerkannten ALLIANCE FOR NATURE vorgelegt, die mit heutigem Tag auch der UNESCO Paris, der ICUN in Gland und ICOMOS Paris, vorliegt. Diese kommt zur folgenden Erkenntnis:

Ein Gebäudekomplex wie jener des geplanten Herzklinik-Hotel-Projektes in Winden am See

  • die Welterbe-Kulturlandschaft "Fertö/Neusiedler See" beeinträchtigen würde und demnach kaum mit dem Welterbe-Status gemäß Welterbe-Konvention vereinbar wäre,
  • sich daraus (wiederum) ein Konflikt mit der UNESCO und/oder ihren beratenden Organisationen IUCN bzw. ICOMOS entwickeln könnte,
  • eine Eintragung in die "Rote Liste der gefährdeten Welterbestätten" erfolgen könnte
  • und im Falle der Nichtbeachtung der Welterbe-Konvention eine Streichung aus der Welterbe-Liste nach sich ziehen könnte.

Eine derartige Entwicklung

  • würde nicht nur das Land Burgenland sowie die Republik Österreich betreffen,
  • sondern auch die Republik Ungarn. Denn es handelt sich hierbei um eine grenzüberschreitende Welterbestätte; aller Voraussicht nach würde die gesamte "Welterbestätte Fertö/Neusiedler See" - und nicht nur der österreichische Anteil - auf die Rote Liste gesetzt werden.
  • könnte in weiterer Folge die zwischenstaatlichen Beziehungen zwischen der Republik Österreich und der Republik Ungarn belasten.

Die BIG beklagt die demokratisch sehr bedenkliche Verschleierungstaktik der Projektanten und der zuständigen Behörden:
Obwohl bei der BH Neusiedl am See zu Jahresbeginn eine spezielle Herzklinik- Arbeitsgruppe zur Beschleunigung der Bewilligungen eingesetzt worden sein soll und am 31. 1.08 vom Bürgermeister und Gemeinderat Winden am See ein "Mobilisierungsvertrag" mit den Projektanten unterzeichnet wurde, der die Umwidmung und den Verkauf von Gemeindegrundstücken zusagt, wird die Bevölkerung völlig im Unklaren gehalten.

Die BIG, vertreten vom anerkannten Umwelt Anwalt Dr. Heinrich Vana, MAS, wird alle Rechtsmittel ergreifen damit ein mehrfach geschütztes Naturjuwel nicht rücksichtslosen Bauspekulationen geopfert wird.

Rückfragen & Kontakt:

BIG Bürgerinitiative Gruibert - Schützt das Welterbe
c/o Eveline Hejlek & Wolfgang Rathmeier
eh@ixum.at , Mobil: 0664 300 28 85

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0002