Wetterradarstation Valluga ist online

Aktuelle Infos auf www.vorarlberg.at/wetterradar

St. Anton/Bregenz (VLK) - Die Informationen der Wetterradarstation Valluga stehen jetzt im Internet der Öffentlichkeit zur Verfügung, teilt Landeshauptmann Herbert Sausgruber mit. Auf www.vorarlberg.at/wetterradar kann die aktuelle Wetterentwicklung mitverfolgt werden. Sausgruber und Sicherheitslandesrat Erich Schwärzler sehen in dem seit Oktober 2007 in Betrieb befindlichen Wetterradar eine wichtige Verbesserung für die Herausgabe von Unwetterwarnungen und damit einen wesentlichen Beitrag für die Sicherheit.

Mit der Station auf der Valluga ist die bisher nur lückenhafte Erfassung Vorarlbergs durch Wetterradar beseitigt, betont Landesrat Schwärzler. Die neue Anlage liefert Daten, mit denen die Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) jetzt auch kleinräumige Niederschlagsprognosen in ganz Vorarlberg erstellen kann. Besonders wichtig ist das, wenn Starkregen oder Hagel zu erwarten sind.

Das Wetterradar auf dem Gipfel der Valluga (2809 Meter) erfasst Niederschläge im Umkreis von etwa 220 Kilometer, damit reichen die Messungen über Stuttgart und Basel hinaus. Auf den im Internet veröffentlichten Radarbildern kann die Wetterentwicklung in verschiedenen Maßstäben - speziell in Vorarlberg, aber auch großräumig - beobachtet werden. Im Loop-Modus können die Aufnahmen auch als "Film" der letzten Stunde(n) verfolgt werden.

Durch dieses gemeinsame Projekt von Bund, Land Tirol und Land Vorarlberg wird deutlich, dass Sicherheit keine Ländergrenzen kennt und eine gute Zusammenarbeit entscheidend für die Zukunft ist, sagt Landesrat Schwärzler: "Das Wetterradar Valluga gibt nicht nur notwendige Informationen für die Bevölkerung, sondern auch Hilfe für Betroffene im Ernstfall und Unterstützung bei vorbeugenden Maßnahmen der Hilfs- und Rettungsorganisationen."

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20137
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0006