Niederösterreichische Landtagswahl im ORF Niederösterreich

Berichterstattung von 2. bis 10. März

St. Pölten (OTS) - Anlässlich der niederösterreichischen Landtagswahl 2008 am 9. März wird der ORF Niederösterreich umfassend in den letzten Tagen vor der Wahl, aber auch am Wahltag selbst informieren.

2. März: Diskussion der Spitzenkandidaten

Am Sonntag, 2. März findet von 11.00 bis 12.00 Uhr im ORF-Funkhaus in St. Pölten die große Diskussionsrunde mit der direkten Konfrontation aller Listenführer der im Landtag bzw. im Nationalrat vertretenen Parteien statt. ORF Niederösterreich-Chefredakteur Richard Grasl wird das Gespräch der Spitzenkandidaten moderieren.

Die Diskussion wird live in ORF 2/Niederösterreich und - zum ersten Mal - auch auf Radio Niederösterreich übertragen und kann damit über Live-Stream im Internet weltweit mitverfolgt werden.

Reportagen und Service

Über wichtige Fragen zur Landtagswahl sind in der ersten März-Woche auf Radio Niederösterreich zahlreiche Service-Beiträge vorgesehen:
Dabei geht es u.a. um die Themen Wahlkarten und Briefwahl, aber auch um das Wahlrecht der 16jährigen, die formalen Notwendigkeiten für die Stimmabgabe und die verschiedenen in der Wahlzelle aufliegenden Stimmzettel.

9. März: Aktuelle Berichterstattung in TV, Radio und Internet

* Am Wahlsonntag, 9. März, werden die Redakteure des Landesstudios in ORF 2/ Niederösterreich in zwei Sondersendungen von 17.00 bis 18.00 und von 18.30 bis ca. 19.20 Uhr ausführlich über den Wahlsonntag in Niederösterreich berichten.

Moderatoren im Fernsehstudio sind Christiane Teschl und Robert Ziegler, der auf einer neugestalteten, großen Grafik-Wand die Wahlergebnisse präsentieren wird. Richard Grasl führt die politischen Interviews mit den Spitzenkandidaten und holt erste Analysen ein, u.a. zu den Wahlmotiven. Studiogäste dazu sind Peter Filzmayer und Peter Hajek. Weiters gibt es Live-Schaltungen in die Landesparteizentralen und aktuelle Berichte aus allen Landesvierteln.

Darüber hinaus sind auch mehrere Live-Einstiege in die aktuellen bundesweiten Nachrichtensendungen des ORF sowohl in ORF 2 als auch in ORF 1 vorgesehen.

* Das Nachmittags- und Abend-Programm von Radio Niederösterreich steht bereits ab 16 Uhr ganz im Zeichen einer sechsstündigen Sondersendung zur Landtagswahl.

Werner Fetz und Katharina Seidl informieren über die erste Hochrechnung um 17 Uhr ebenso wie über die Detailergebnisse in den Gemeinden und politischen Bezirken. Das vorläufige Endergebnis wird gegen 19.30 Uhr erwartet.

Im Rahmen dieses "Radio NÖ spezial zur Landtagswahl" sind auch zahlreiche Reportagen und Stimmungsberichte aus allen Landesvierteln, aus den Zentralen der Landes- und der Bundesparteien sowie erste politische Reaktionen und Analysen geplant. Abgerundet wird die Sendung durch die besten Schlager und schönsten Oldies, die von Alice Herzog präsentiert werden.

Über Live-Stream kann die Spezialsendung von Radio Niederösterreich im Internet weltweit live mitverfolgt werden.

Gemeindeergebnisse im Internet, Teletext und per SMS

* Im Internet werden auf der Homepage noe.orf.at ebenfalls umfangreiche Informationen rund um die Landtagswahl abrufbar sein, u.a. auch die Detailergebnisse jeder einzelnen Gemeinde, in der gewählt worden ist. Dieses Angebot wird auch im Teletext ab Seite 500 gemacht, auf Seite 113 finden sich dann Hochrechnung und vorläufiges Gesamtergebnis.

Nicht zuletzt haben alle Interessierten, sich per SMS über die Ergebnisse der ersten Hochrechnung um 17 Uhr, über die Stimmen-Verteilung in einzelnen Gemeinden sowie über das vorläufige amtliche Endergebnis informieren zu lassen. Alle Details dazu auf der ORF Niederösterreich-Homepage unter noe.orf.at

10. März: Nachberichte und Analysen

Detaillierte Analysen der Politiker, der Politologen und der Meinungsforschung zum Wahlausgang, aber auch Stimmungsberichte von den Wahlfeiern der einzelnen Parteien stehen im Mittelpunkt der Frühsendung "Guten Morgen Niederösterreich" am Montag, 10. März. Von 5 bis 9 Uhr werden u.a. auch die Kommentare der wichtigsten Zeitungen und ein Ausblick auf die landespolitischen Geschehnisse der kommenden Tage zu hören sein.

Rückfragen & Kontakt:

ORF Landesstudio NÖ
Chefredaktion
02742/2210-23238

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NOA0003