VP-Anger-Koch: 100 Tage vor EURO 2008 - Wien droht ein Chaos

SPÖ-Stadtregierung schläft weiter in der Pendeluhr

Wien (OTS) - "In genau 100 Tagen findet mit der Fußball-Europameisterschaft das größte Sportereignis statt, das in Österreich jemals durchgeführt wurde. Während die anderen heimischen Austragungsorte gerüstet sind, droht in Wien durch die untätige SPÖ-Stadtregierung das Chaos. Bürgermeister Häupl und seine SPÖ-Stadträte hätten über 1800 Tage seit dem Zuschlag für Österreich und die Schweiz Zeit gehabt, Wien EURO-fit zu machen. Stattdessen haben sie in der Pendeluhr geschlafen und wollen offenbar auch jetzt noch nicht aufwachen. Ein paar medientaugliche Fototermine werden zuwenig sein, wenn sich Wien nicht vor der ganzen Welt bis auf die Knochen blamieren will." Das sagte die Sportsprecherin der ÖVP Wien, LAbg. Ines Anger-Koch, angesichts der immer näher rückenden EURO 2008.

Anger-Koch listet gleich eine ganze Liste von Versäumnissen und immer noch ungeklärten Teilaspekten auf: "Es ist immer noch nicht fix, wo große Public-Viewing-Standorte sein werden und das Verkehrskonzept ist so rudimentär, dass etwa die Bezirke 1, 2 und 8 mit dem totalen Verkehrskollaps rechnen müssen. Außerdem fühlen sich die Bezirke zu Recht nur schlecht informiert. Und auch um die Sicherheit hat sich die SP-Stadtregierung bis jetzt viel zu wenig gekümmert. Die Rettungsdienste sind mit den Zu- und Abfahrtswegen zum Happel-Stadion mehr als unzufrieden, das AKH muss zwar personell voll besetzt sein, für zusätzliches Personal fehlt aber offenbar das Geld."

Die VP-Sportsprecherin abschließend: "Sich dafür feiern zu lassen, dass man es schafft, eine U-Bahn-Linie rechtzeitig fertig zu stellen, grenzt angesichts der langen Vorbereitungszeit auf dieses Ereignis fast an Verhöhnung der Wienerinnen und Wiener. Professionelle Vorbereitung sieht anders aus. Häupl und seine GenossInnen sollten schnellst möglich aus ihrem Tiefschlaf erwachen und dafür sorgen, dass Wien Chaos und Blamage rund um die EURO erspart bleiben."

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (++43-1) 4000 / 81 913
Fax: (++43-1) 4000 / 99 819 60
presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0001