Urania: Nordische Filmtage von 3. bis 9. April 2008

Wien (OTS) - Die 15. Nordische Filmwoche in der Wiener Urania
widmet sich 2008 ganz dem Thema Lachen. Das Programm "Nordische Sachen zum Lachen" liefert einen heiteren Einblick in das Nordische Filmschaffen im Spannungsfeld zwischen Ironie, Humor und Komödie.

In Kooperation mit den Botschaften Dänemarks, Finnlands, Islands, Norwegens und Schwedens werden von 3. bis 9. April 2008 Lichtspiele in den Originalfassungen mit deutschen oder englischen Untertiteln präsentiert. Eintritt pro Film: 6,- Euro. Das Detailprogramm finden Sie unter www.urania.vhs.at .

Die Wiener Urania als offenes Haus mit einem umfangreichen Kultur- und Bildungsangebot kann gerade in punkto Film auf eine geschichtsträchtige Vergangenheit zurückblicken. Um 1900 war die Urania die erste österreichische Bildungseinrichtung, die das damals neue Medium Film im Unterricht einsetzte.

In der Zwischenkriegszeit wurde die Urania selbst zur Filmproduzentin. Unter dem Begriff "Uraniafilm" wurden eigens produzierte "Kulturfilme" mit volksbildnerischem Anspruch gezeigt. In den dreißiger Jahren des 20. Jahrhunderts war die Wiener Urania das einzige täglich spielende Kulturfilmtheater im deutschen Sprachraum.

Auch heute spielt das Medium Film im Rahmen des Bildungsbetriebes der Wiener Urania weiterhin eine große Rolle. Wir präsentieren regelmäßige spezielle Filmwochen in Zusammenarbeit mit ausländischen Kulturinstituten und Botschaften, um auf diesem Weg unseren BesucherInnen die Möglichkeit zur Auseinandersetzung mit anderen Kulturen zu bieten. (Schluss) vhs

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Daniela Lehenbauer
Öffentlichkeitsarbeit Wiener Urania
01/ 712 61 91/ 28
daniela.lehenbauer@urania-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0012