A Clear Vision: MAP PAMMINGER bringt internationale Reinigungsexperten nach Gmunden

Gmunden (OTS) - Beim MAP Symposium am 13. März 2008 informieren internationale Fachleute im Technologiezentrum Salzkammergut (TZS Gmunden) über neueste Entwicklungen in der Teilereinigung, im Abwassermanagement und im Umweltschutz.

Die Reinigung industriell gefertigter Teile zwischen verschiedenen Fertigungsschritten ist mehr als nur ein unverzichtbarer Bestandteil der Fertigungskette. Die richtige Einbindung der Reinigungsanlagen in den Produktionsprozess hat erheblichen Einfluss auf die Produktivität der gesamten Fertigung, der gezielte und sparsame Umgang mit Reinigungsmitteln bzw. die Wiederaufbereitung der Abwässer führt zur Rückgewinnung wertvoller Altstoffe und zu einem schonenden Umgang mit der Natur.

Bereits zum dritten Mal bringt der herstellerunabhängige österreichische Teilereinigungs-Spezialist MAP PAMMINGER aus Gmunden internationale Experten nach Österreich, die in sieben Fachvorträgen über neueste Entwicklungen auf allen Gebieten der Reinigungstechnologie informieren werden. Der Schwerpunkt liegt in diesem Jahr auf dem ökonomischen und ökologischen Reinigungsmitteleinsatz.

Weitere Informationen zum Symposium gibt es im Internet auf www.map-pam.at. Anmeldungen werden per Telefon unter 07612-9003-2603 oder per Email an jpamminger@map-pam.at entgegen genommen.

Bild: http://www.kemptner.com/DSC_0133.JPG

Bildunterschrift: Vor allem Fertigungstechniker informieren sich beim MAP Symposium über Ressourcen sparende und die Umwelt schonende Techniken der industriellen Teilereinigung.

Rückfragen & Kontakt:

MAP PAMMINGER
Krottenseestraße 45, 4810 Gmunden
Tel. 07612/9003-2603, Fax 07612/9003-2630
eMail: jpamminger@map-pam.at
Web: http://www.map-pam.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | CRP0001