Kunstwerke malender Ärzte im Bezirksamt 15

Bis 30.4. im "Front Office": Gemälde von Dr. Maximilian Domej und Dr. Hans Wank, Eintritt frei

Wien (OTS) - Gemälde zweier Mediziner kann man von Donnerstag, 28. Februar, bis Mittwoch, 30. April, im "Bezirksamt Neu" (in Wien 15., Gasgasse 8-10) ansehen. Dr. Maximilian Domej und Dr. Hans Wank stellen unter dem Titel "Freude am Malen" wirklich interessante Bilder vor. Die frei zugängliche Vernissage geht am Donnerstag, 28. Februar, ab 19 Uhr, im "Front Office" des Magistratischen Bezirksamtes für den 15. Bezirk über die Bühne. Anschließend sind die künstlerischen Arbeiten der beiden Ärzte jeweils Montag, Dienstag, Mittwoch und Freitag von 8 bis 15.30 Uhr zu betrachten. Donnerstag ist die Bilder-Schau zwischen 8 und 17.30 Uhr geöffnet. Der Zutritt ist kostenlos.

Abgerundet wird die Bilder-Präsentation im "Front Office" durch weitere Gemälde der Doktoren Domej und Wank in einem Warteraum des Magistratischen Bezirksamtes für den 15. Bezirk (2. Stock). Die empfehlenswerte Ausstellung steht unter dem Ehrenschutz der Bezirksvorstehung Rudolfsheim-Fünfhaus.

Dr. Domej: Rabe mit Nuss, Dr. Wank: Farbkompositionen

Dr. Maximilian Domej ist Arzt für Allgemeinmedizin und widmet sich seit der Jugend der Malerei. In den letzten Jahren malte der kreative Medicus hauptsächlich Ölbilder. Die Arbeiten im "Front Office" sind allesamt neueren Datums. Für Domej stellt die Malkunst einen Rückzug in eine "imaginäre schöne kreative Welt" dar, wo er sich "mit Farben ausdrücken kann". Die Motive sind vielfältig und reichen von einem "Raben mit der Nuss" bis zu einer "aurischen" Sonnenlandschaft.

Dr. Hans (Johann) Wank arbeitet als Kinderfacharzt und betätigt sich seit dem Jahr 1981 als Maler. Der Mediziner nahm an Kursen und Sommer-Akademien teil und wurde durch erfahrene Lehrer wie Alfred Korninger, Fritz Martinz und Lydia Jackson unterrichtet. Wank ist Mitglied des "Ärzte-Kunstvereines" und macht seit 1992 bei Ausstellungen der Vereinigung mit. In der aktuellen Schau werden Acrylbilder, Aquarelle, Tuschearbeiten und Holzdrucke des malenden Arztes gezeigt. Von "Farbkompositionen" bis zu Tier-Bildern, darunter hübsche Pinguin-Motive, sowie Porträts reicht Wanks künstlerischer Schaffensbogen. (Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Oskar Enzfelder
Tel.: 4000/81 057
E-Mail: oskar.enzfelder@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0003