Architekturzentrum Wien bringt "Tel Aviv"- Ausstellung

Wien (OTS) - Unter dem Titel "The White City of Tel Aviv - Tel Aviv's Modern Movement" stellt das Architekturzentrum Wien (7., Museumsplatz 1) bis 19. Mai eine von der Stadt Tel Aviv organisierte Wanderausstellung aus. Seit dem Jahr 2004 tourt die Schau um die Welt und wird mit ihrer jetzigen Station in Wien erstmals im deutschsprachigen Raum ausgestellt. Im Rahmen eines Mediengesprächs am Mittwoch stellte der Az W-Direktor Dietmar Steiner gemeinsam mit der Kuratorin Nitza Szmuk und dem Botschafter Dan Ashbel die Ausstellung der Öffentlichkeit vor.

Historische Fotografien und Filmaufnahmen

Neben modernen Gebäuden der Nachkriegszeit besitzt die Stadt Tel Aviv, die nächstes Jahr ihr 100jähriges Bestehen feiert, die größte Konzentration an Bauwerken im frühen internationalen Stil (1931 bis 1948). Mehr als 4000 Häuser im Stil des "Neuen Bauens" werden seit den letzten Jahren restauriert. Das Stadtzentrum von Tel Aviv ist seit Juli 2003 UNESCO Weltkulturerbe.

In der Alten Halle des Az W sieht man neben historischen und aktuellen Fotografien von Gebäuden der lokalen Architektur und rund 100 Lebensläufen von in Tel Aviv tätigen Architekten auch großflächige Weitwinkelfotos und Luftaufnahmen der Stadt. Sie zeigen das vom schottischen Stadtplaner Patrick Geddes entworfene streng hierarchische Straßennetz. Im Jahr 1925 war dieser beauftragt worden, die noch junge Siedlung Tel Aviv durch einen Master-Stadtplan zu strukturieren. Im Verlauf seiner Realisierung musste das Projekt aufgrund der Flut von Immigranten zwischen 1930 und 1935 stark verdichtet werden.

Die Ausstellung richtet den Blick auch auf Detailplanungen wie etwa auf verschiedene Balkonarten, die aufgrund der Hitze am Meer zu verstärktem Einsatz kamen. Eine Auswahl von historischen Filmen verschafft einen Überblick über die Stadtentwicklung zwischen 1920 und 1958. Auch ein 79minütiges Video zum Titel "Luft, Licht & Utopie" vertiefen das Verständnis für die Architektur der "Weißen Stadt".

Die vierteljährliche Publikation des Az W. "Hintergrund" ist diesmal mit Texten internationaler Fachleute der Ausstellung gewidmet und ist für 7 Euro zu erwerben.

o Nähere Informationen: www.azw.at Tel.: 522 31 15

rk-Fotoservice: www.wien.gv.at/ma53/rkfoto/

(Schluss) rav

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Verena Rauchenberger
Tel.: 4000/81 378
E-Mail: verena.rauchenberger@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0015