Bezirksmuseum 18: "Der Währinger jüdische Friedhof"

Wien (OTS) - Von Donnerstag, 21. Februar, bis Montag, 3. März,
wird im Bezirksmuseum Währing (Wien 18., Währinger Straße 124) die Schau "Der Währinger Jüdische Friedhof" präsentiert. Etwa 30 Schüler aus dem Gymnasium Haizingergasse haben diese Klein-Ausstellung gestaltet. Die Eröffnung der Schau findet am Donnerstag, 21. Februar, um 18.30 Uhr, statt. Fotografien, ein Modell, ein Video sowie Texte informieren über den Friedhof in der Schrottenbachgasse 1. Dabei thematisieren die Jugendlichen auch den Zustand der jüdischen Begräbnisstätte. Das Museum ist Donnerstag (18 bis 20 Uhr), Sonntag (10 bis 12 Uhr) und Montag (9.30 bis 11.30 Uhr) geöffnet. Der Eintritt ist gratis.

Im Rahmen der Eröffnungsveranstaltung spricht die Historikerin Mag. Tina Walzer einführende Worte. Rund 30 Gymnasiasten (aus 7. Klassen) haben sich im Vorjahr eingehend mit dem Jüdischen Friedhof in Währing beschäftigt. Unterstützt wurden die jungen Leute durch Mag. Vera Bauer. Die Arbeiten zur Vorbereitung der Ausstellung dauerten zirka drei Monate. Eifrig arbeiteten die Jungen im Unterricht sowie in der Freizeit an der Realisierung des Projekts.

Allgemeine Informationen:

o Bezirksmuseum Währing: www.bezirksmuseum.at/waehring/ o Initiative Währinger Jüdischer Friedhof: www.waehringer-friedhof.at/ o Israelitische Kultusgemeinde (IKG): www.ikg-wien.at/

rk-Fotoservice: www.wien.gv.at/ma53/rkfoto/

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Oskar Enzfelder
Tel.: 4000/81 057
E-Mail: oskar.enzfelder@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0006