Erster Wiener Grenzwissenschaftskongress

Klimaschwindel, Schicksalsjahr 2012

Wien (OTS) - Hat Al Gore mit seinen Behauptungen zur Klimakatastrophe recht, oder ist alles nur ein Schwindel?

Was passiert 2012 wirklich? Der Maya Kalender endet. Endet auch unser Dasein?

Das sind einige Fragen, denen beim Ersten Wiener Grenzwissenschaftskongress auf den Grund gegangen wird.

Wissenschaftler und Fachbuchautoren referieren hier erstmals über brisante Themen, wie den "Klimaschwindel" und das "Schicksalsjahr 2012". Auch die unglaubliche Wirkungskraft unserer Gedanken wird diskutiert und transparent gemacht.

Highlight ist der Vortrag zum "Philadelphia Experiment" von Oliver Gerschitz, Gründer des Grenzwissenschaftskongress in Regen / Bayern.

Zeit: Samstag, 15.03.2008 11:00 Uhr
Ort: 12 Apostel Keller, Sonnenfelsgasse 3, 1010 Wien Unkostenbeitrag: 25,- Euro
Programm, Informationen und Anmeldung unter www.kollektiv.org

Rückfragen & Kontakt:

Mario Rank
Tel.: 0676/842556211
mailto: info@kollektiv.org
http://www.kollektiv.org

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0008