Grüne Wien: Überzogene Geschenke an Polizei durch FPÖ

Ellensohn: Polizei muss Einsatzgeräte zur Verfügung gestellt bekommen

Wien (OTS) - Kritik an überzogenen Geschenken der FPÖ für die Wiener Polizeieinheit WEGA kommt von den Grünen Wien. Die FPÖ hat der WEGA acht Fahrzeug-Navigationsgeräte geschenkt. Stadtrat David Ellensohn von den Grünen Wien: "Was steckt hinter dem großzügigen Geschenk von HC Strache an die Wiener Polizei? Das wievielte Geschenk der FPÖ an Dienststellen der Wiener Polizei war das?

Die Wiener Polizei und ihre Führung dürfen sich nicht wundern, wenn der Vorwurf entsteht, am "rechten Auge blind" zu sein und FP-Politiker, Neonazis und Rechtsradikale unbehelligt durch die Brigittenau marschieren dürfen ", meint Ellensohn. Die Objektivität der Polizei könne durch ein solch grozügiges Geschkenk leicht beeinträchtigt werden, mutmaßt Ellensohn.

Nach dem SPÖ-Skandal rund um den "Verein der Freunde der Wiener Polizei" verschafft sich nun offenbar die FPÖ ohne viel Federlesens, möglicherweise Begünstigungen bei der Eliteeinheit der Polizei. "Es ist und darf nicht Aufgabe der Politik sein, einzelne Exekutivorgane zu "unterstützen", es müssen den Einheiten genügend Mittel zur Verfügung gestellt werden, um ihre Aufgabe bestmöglichst erfüllen zu können", so Ellensohn abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat, Tel.: (++43-1) 4000 - 81814, Mobil: 0664 22 17 262
presse.wien@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0004