Skiunfälle: Jänner brachte traurigen Rekord

Krankenhaus Schwarzach verzeichnet deutlich mehr Patienten / Viele schwere Wirbel- und Beckenverletzungen, immer mehr Kinder betroffen

Schwarzach/Salzburg (OTS) - Harte Pisten, stark taillierte Skier
und ein hohes Maß an Selbstüberschätzung - die Unfallärzte am Kardinal Schwarzenberg´schen Krankenhaus in Schwarzach kennen die Ursachen für die massive Zunahme an Skiunfällen im heurigen Winter. Die Statistik zeigt traurige Rekordwerte: 4.738 Patienten wurden zwischen Weihnachten und Ende Jänner ambulant behandelt (2007:
4.451), 1.078 Personen mussten in Schwarzach stationär aufgenommen werden (2007: 878). Und ab kommendem Wochenende rollt die nächste Urlauberwelle auf die umliegenden Skigebiete zu ... >> Pressefach & FOTOS: http://www.pressefach.info/khschwarzach

Rückfragen & Kontakt:

Prok. Mag. Karl Söllhammer
Telefon: +43(0)6415/7101-2225,
E-Mail: karl.soellhammer@kh-schwarzach.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WND0001