Wärme, einfach aus der Luft gegriffen

Luft-Wärmepumpe ideal für viele Alt- und Neubauten

Haag (OTS) - Für die Heizung ziehen viele Hausbesitzer die Nutzung der Wärmepumpentechnik noch nicht in Betracht. Für zu aufwändig halten sie die Installation einer Erdwärme-Wärmepumpe. "Tatsächlich aber ist auch die Wärmepumpentechnik mit Luft als Wärmequelle heute so ausgereift, dass sie selbst bei Minusgraden Vorlauftemperaturen von 65 Grad erreicht. Genug, um damit auch vorhandene Radiatorenheizungen zu betreiben. Für den Luft-Wärmetauscher müssen außerdem weder Erdbewegungen noch Bohrungen vorgenommen werden, die Energieeinsparung gegenüber einem System mit fossilen Brennstoffen liegt immer noch bei bis zu 50 Prozent." erklärt Werner Ammerer von der Firma OCHSNER Wärmepumpen aus Haag.

Wer nicht mehr warten, sondern aktiv werden und seine Heizung sanieren will, der sollte an einem sehr kalten Tag die Vorlauftemperatur seiner Heizung ablesen. Anhand dieser kann ein Fachmann die Wärmepumpenanlage fachgerecht auslegen. Geschieht dies nicht in diesem Winter, "verlieren" Hausbesitzer ein weiteres ganzes Jahr!

Doch nicht nur bei Altbauten eignen sich Luft/Wasser-Wärmepumpen. Auch für Neubauten mit einem kleinen Grundstück und einem niedrigen Wärmebedarf ist diese Art der Wärmepumpe ideal. Gerade Fertighäuser haben oft nur einen kleinen Garten, wo auch noch ein Pool oder eine Gartenhütte unterkommen soll.

Mit über 30 Jahren Erfahrung und über 80.000 installierten Anlagen ist Ochsner der Spezialist und Technologieführer für die Nachrüstung von Wärmepumpen. Mehr zu Wärmepumpen und zur Heizungssanierung findet man unter www.ochsner.at oder www.kluges-heizen.at.

Rückfragen & Kontakt:

Ochsner Wärmepumpen GmbH
Marketing/PR
Mag. Werner Ammerer
+43 (0)664 / 8293687
werner.ammerer@ochsner.at
www.ochsner.de, www.kluges-heizen.de

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0002