Sybase unterstützt maßgeblich universitären Bereich

Universität Salzburg neuer Teilnehmer am Sybase Bildungs-Programm

Wien (OTS) - Sybase, Inc. (NYSE: SY), weltweit führender Anbieter von Unternehmens IT-Infrastruktur und mobiler Software, gibt die Bildungs-Partnerschaft mit dem Fachbereich Computerwissenschaften an der Universität Salzburg bekannt. Sybase bietet in seinem Bildungs-Programm Universitäten und Forschungseinrichtungen die Möglichkeit, kostenlos Software für Forschungs- und Lehrzwecke zu nutzen. Es stehen folgende Produkte zum Einsatz im universitären Bereich zur Verfügung: PowerDesigner; PowerBuilder; SQL Anywhere Studio, Adaptive Server Enterprise und Sybase IQ.

Sybase stellt der Universität Salzburg den PowerDesigner1) für das Grundlagen-Proseminar aus Datenbanken und die weiterführende Veranstaltung "Spezielle Kapitel aus Datenbanken" zur Verfügung. So haben die Studierenden die Wahl, welches Datenbanksystem sie in ihren Projekten verwenden wollen, da eine Vielzahl verschiedener Datenbanksysteme vom PowerDesigner unterstützt werden.

"In der Grundausbildung im Bachelorstudium der Angewandten Informatik an der Universität Salzburg legen wir Wert darauf, den Studierenden neben den notwendigen theoretischen Grundlagen auch praktische Fertigkeiten im Umgang mit Softwareprodukten zu vermitteln, wie sie auch in der Wirtschaft verwendet werden." erklärt DI Mag. Dominik Engel, Department of Computer Sciences, Universität Salzburg". Der Vorteil für unsere Studierenden ist dabei, dass sie nicht auf theoretische Übungen im "Trockendock" beschränkt bleiben, sondern mit professionellen Entwicklungstools eigenständige Projekte konzipieren und entwickeln können."

"In den weiterführenden Lehrveranstaltungen des Masterstudiums werden unter anderem Themengebiete aus den Bereichen Datawarehousing und multidimensionaler Datenanalyse behandelt. Sein umfangreiches Repertoire an fortgeschrittener Funktionalität macht den PowerDesigner auch in diesen vertiefenden Lehrveranstaltungen zum bevorzugten Werkzeug. Der Einsatz des PowerDesigners in der Lehre am Fachbereich Computerwissenschaften erlaubt uns, unseren Studierenden alle essentiellen Aspekte der praktischen Datenbankmodellierung in konsistenter Form zu vermitteln, umreißt DI Mag. Engel das Einsatzspektrum von Sybase PowerDesigner.

Im Rahmen des genannten Bildungs-Programms unterstützt Sybase die universitäre Gemeinde und arbeitet mit Pädagogen in CEE, Mittleren Osten und Afrika zusammen, um Softwarelösungen in die Hörsäle zu bringen und EDV-Studenten einen Informationsvorsprung zu bieten, sagt DI Dr. techn. Franz Pacha, Geschäftsführer Sybase EDV-Systeme GesmbH. "Heute nehmen bereits über 50 Universitäten in der CEEMEA Region am Sybase Stiftungsprogramm teil. Wir haben heuer Lizenzen in Höhe von mindestens Euro 0,5 Mio. zur Vergabe alleine in Österreich vorgesehen und freuen uns über baldige Registrierungen", erklärt Dr. Pacha das Programm für 2008.

Das Bildungs-Programm wird durch regelmäßig stattfindende Konferenzen - (SAUC Sybase Academic User Conference) - unterstützt. Es ist ein Forum für Universitäten, die Sybase Anwendungen über ein breites Spektrum der IT-Technologien zum Expertenaustausch nutzen, als auch für Akademiker, um die aktuellsten Informationen über Sybase Produkte für Lehrzwecke zu erhalten. An der letzten Konferenz in Budapest im Dezember 2007 (siehe auch unter: www.sybase.com/sauc) nahmen Professoren, Lektoren und Doktoranden von mehr als 40 Universitäten aus über 12 Ländern teil.

1) PowerDesigner von Sybase (aktuelle Version 12.5) kombiniert standardmäßige Modellierungstechniken (UML, Geschäftsprozessmodellierung und Datenmodellierung) mit bekannten Entwicklungsumgebungen, z.B..NET, PowerBuilder, C+, Java und Eclipse (IDE) usw.

Sybase

Sybase ist der größte globale Softwarehersteller, der sich ganz darauf konzentriert, Informationen zu managen und diese mobil verfügbar zu machen - von der internen EDV bis zum "Point of Action". Sybase bietet offene, plattformübergreifende Lösungen, die Informationen auf sichere Art zu jeder Zeit und an jedem Ort zur Verfügung stellen. Dadurch gewinnen Kunden einen Informationsvorsprung. Weltweit werden die sensibelsten Daten bei Finanzdienstleistern, in der Kommunikationsindustrie, in Handel, Verwaltungen und im Gesundheitswesen mit Systemen von Sybase gemanagt. Weitere Informationen unter http://www.sybase.com

Seit nunmehr 23 Jahren gehört Sybase zu den konstantesten und größten unabhängigen Softwareunternehmen im weltweiten IT-Markt. Das von Anfang an verfolgte Paradigma einer offenen Architektur hat die Grundlage für die einzigartige Integrationsfähigkeit seiner Technologie geschaffen. Das Unternehmen betreibt Niederlassungen in mehr als 60 Ländern und hat weltweit rund 4.000 Mitarbeiter. Hauptsitz ist Dublin, Kalifornien. In Österreich sind rund 20 Mitarbeiter beschäftigt. Weitere Informationen: http://www.sybase.at

Sybase EDV-Systeme GesmbH, 1200 Wien, Brigittenauer Lände 50-54/1/5, Tel.: +43 (1) 504 85 10, eMail: office@sybase.at.

Rückfragen & Kontakt:

Stefanie Hiesberger, Marketing-Communication
PR-Agentur Sybase Österreich,
Telefon: +43-(0)1 3075817, Mobil: +43-664-3075817
eMail: office@hiesberger.at

Für weitere Informationen bei der Universität Salzburg:
Dipl.-Ing. Mag. Dominik Engel, Department of Computer Sciences,
Universität Salzburg, Jakob-Haringerstr. 2, A-5020 Salzburg
Telefon: +43-662-8044-6347
eMail: dengel@cosy.sbg.ac.at, www.cosy.sbg.ac.at/

Fotodownload:
http://www.sybase.at/country.jsp?show=press&sub=pressefotos

Foto DI Dr. techn. Franz Pacha, Geschäftsführer Sybase EDV-Systeme
GesmbH (Fotorechte Sybase):

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SYB0001