NÖ Bauernbund: Figl-Stipendien-Überreichung im Palais NÖ

LH Pröll und Präs. Penz: "56.000 Euro sind gute Zukunftsinvestition in Niederösterreichs studierende Jugend"

St. Pölten (OTS) - Im Rittersaal des Palais Niederösterreich in Wien werden am Donnerstag, 31. März, um 14 Uhr an rund 120 Vertreter der insgesamt 349 Empfänger Stipendien der Leopold-Figl-Stiftung und des "Unterstützungsvereines für Studierende aus der Land- und Forstwirtschaft" überreicht. Damit unterstützt der NÖ Bauernbund heuer begabte und finanziell bedürftige Niederösterreicher in deren Ausbildung mit rund 56.000 Euro. In den Genuss der Stipendien beider Stiftungen kommen Hochschüler sowie Schüler der allgemein-bildenden und berufsbildenden höheren Schulen.

Der Unterstützungsverein stellt für die Stipendien den Reinertrag des im Jänner stattgefundenen NÖ Bauernbundballes für die Stipendien zur Verfügung. Seit Gründung der Figl-Stiftung im Jahr 1962 - diese wurde aus Anlass des 60. Geburtstages des damaligen Landes-hauptmanns von Niederösterreich ins Leben gerufen - wurden an 9650 Stipendiaten finanzielle Beihilfen vergeben. Die Überreichung am Donnerstag wird Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll gemeinsam mit Bauernbunddirektor Hans Penz vornehmen. "Bildung und Wissen sind die wesentlichen Faktoren, um erfolgreich in die Zukunft zu gehen und zur positiven Entwicklung des Landes beizutragen", so Penz, der seit 1984 Geschäftsführer der Figl-Stiftung und Obmann des Unterstützungsvereins ist.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Michael Kostiha
Österr. Bauernzeitung
Redaktion St. Pölten
Ferstlergasse 4
3100 St. Pölten

Tel. 02742/9020 DW 233
michael.kostiha@noebauernbund.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0004