Kostentreiber von Verkehrsbauten

Wien (OTS) - Infrastrukturprojekte stehen im Mittelpunkt des täglichen Lebens, aber auch im Brennpunkt der Presse. Derartige Großprojekte sind in sozialer, wirtschaftlicher und finanzieller Hinsicht von immenser Bedeutung. Letztere ist oft Anlass von Pressemeldungen.

Trotz der gewaltigen Investitionen auf allen Sektoren der Verkehrsinfrastruktur hinkt das Angebot, insbesondere im Ostraum, noch weit dem Bedarf nach. Deshalb ist die Frage "Bauen wir zu teuer?" durchaus berechtigt und das Hauptziel der Veranstaltung wird in der Evaluierung möglicher Einsparungspotentiale liegen. Um den Hebel effizient ansetzen zu können, muss vorerst herausgearbeitet werden, wo liegen die Potentiale und wie können sie gehoben werden?

Die Österreichische Forschungsgesellschaft Straße - Schiene -Verkehr (FSV) hat gemeinsam mit der Österreichischen Verkehrswissenschaftlichen Gesellschaft (ÖVG) ganz bewusst dieses durchaus heikle und aktuelle Thema für ihre jährlich im Jänner stattfindende, gemeinsame Tagung gewählt. Die Kosten von Verkehrsbauten können am stärksten bei der Projektentwicklung und vorweg schon bei einer sachgemäßen Projektentscheidung beeinflusst werden. Ein hochkarätiges Team von Vortragenden sichert einen spannenden Ablauf und anspruchsvolle Referate. Fast 300 Teilnehmer zeigen das große Interesse an diesem Thema, das zur Diskussion steht. Neben der Relativierung vermeintlicher Kostensteigerung sollen die Diskussionen auch mithelfen, Möglichkeiten zur Kosteneinsparung zu finden.

  • Veranstaltungsort: Austria Trend Hotel Savoyen Rennweg 16, 1030 WIEN
  • Termin: Donnerstag, 24. Jänner 2008, Beginn 9 Uhr

Rückfragen & Kontakt:

Österreichische Forschungsgesellschaft Straße - Schiene - Verkehr
Karlsgasse 5, 1040 Wien
office@fsv.at
Tel. 01/585 55 67, Fax: DW 99

Österreichische Verkehrswissenschaftliche Gesellschaft
Kolingasse 13/2/7, 1090 Wien
office@oevg.at
Tel. 01/587 97 27, Fax: 585 36 15

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VWG0001