aleo solar AG erneut mit Großauftrag aus Spanien

Prenzlau/Oldenburg (euro adhoc) -

ots.CorporateNews übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt der Mitteilung ist das Unternehmen verantwortlich.

Die aleo solar AG hat erneut einen Großauftrag
von SOLARTIA erhalten. Dem spanischen Projektentwickler liefert die aleo solar AG Module für einen neuen Solarpark in der Provinz Navarra. Mit diesem Auftrag können knapp 17 Millionen Euro Umsatz gemeldet werden. Insgesamt erhöht sich das kontrahierte spanische Projektvolumen mit den bereits im Dezember gemeldeten Aufträgen auf fast 62 Millionen Euro. Außerdem hat SOLARTIA noch eine Option auf eine Lieferung weiterer Module im Jahr 2008 im Wert von knapp 5 Millionen Euro.

Das neue Projekt "Valdegón" in Torres del Río wird der bislang größte Solarpark, der ausschließlich mit Modulen der aleo solar AG arbeitet. Das geplante Photovoltaik-Kraftwerk mit mehr als 32.000 aleo-Modulen erstreckt sich über eine Fläche von 200.000 Quadratmeter und soll spätestens bis September 2008 ans Netz angeschlossen werden. Baubeginn ist im Februar. Mit seiner Leistung ermöglicht der Solarpark "Valdegón" die Versorgung von mehr als 2.200 Haushalten im südeuropäischen Sonnenstaat und zählt damit zu den größten Photovoltaik-Anlagen Spaniens.

Bereits im Jahr 2007 hatte aleo 24.000 Module für einen SOLARTIA-Solarpark, ebenfalls in Viana, geliefert. Den Folgeauftrag an den deutschen Solar-Spezialisten aleo solar begründet José Emilio Mendívil, Geschäftsführer von SOLARTIA, mit den guten Erfahrungen in der Praxis: "Die Premium-Module von aleo solar werden auch im laufenden Betrieb unseren hohen Anforderungen gerecht. Wir rechnen mit einem hohen Stromertrag über die gesamte Lebenszeit." Deshalb setze man die bewährte Partnerschaft gerne fort, so Mendívil.

Die hochwertigen Module für den neuen Solarpark "Valdegón" werden im Prenzlauer Hauptwerk in Deutschland sowie in Santa María de Palautordera in der Nähe von Barcelona gefertigt. Dort produziert aleo solar als erster deutscher Hersteller von Solarmodulen seit Anfang 2007 in einem eigenen Werk. "Die Präsenz im Land öffnete uns nachhaltig den Zugang zum wichtigen spanischen Markt", sagt Jakobus Smit, Vorstandsvorsitzender der aleo solar AG. "Der Ausbau der Zusammenarbeit mit spanischen Großkunden zeigt, wie sehr unsere hohe Produktqualität geschätzt wird." Die Module des spanischen aleo-Werkes sind ausschließlich für den spanischen Markt bestimmt.

Rückfragen & Kontakt:

Ende der Mitteilung euro adhoc
--------------------------------------------------------------------------------

Emittent: aleo solar AG
Gewerbegebiet Nord
D-17291 Prenzlau
Telefon: +49(0)3984-8328-177
FAX: +49 (0)3984-8328-169
Email: invest@aleo-solar.de
WWW: http://www.aleo-solar.de
Branche: Alternativ-Energien
ISIN: DE000A0JM634
Indizes: CDAX, Prime All Share, Technologie All Share
Börsen: Regulierter Markt/Prime Standard: Börse Frankfurt, Freiverkehr: Börse
Berlin, Börse Hamburg, Börse Stuttgart, Börse Düsseldorf, Börse
München
Sprache: Deutsch

Franz Nieper / Yvonne Meyer
Investor Relations, Legal & Compliance
Tel.: +49 (0)441-21988-77
E-Mail: Invest@aleo-solar.de

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | CND0002