Gundis Zambo präsentiert die Modetrends 2008 - Viel Leder, die 80er und das kurze Schwarze Feature

Hamburg (OTS) - Anmoderation: Die Temperaturen steigen und die Gürtel rutschen nach oben - wer modisch ins Frühjahr starten will, der sollte spätestens jetzt einen breiten 80er Jahre Gürtel kaufen oder zumindest zu einem Lederteil greifen - der Modefrühling 2008 wird auf jeden Fall bunt und kreativ, denn alles kann und nichts muss - das hat die Modenschau zum aktuellen Quelle Hauptkatalog heute eindeutig gezeigt. TV-Moderatorin Gundis Zambo weiß worauf es in diesem Jahr ankommt.

O-Ton Gundis Zambo

Auf jeden Fall ist die Röhre total angesagt, Jeans in allen Variationen. Es gibt viel kontrastreiche Mode, schwarz-weiß-Kontraste, viel silber - silber-weiß, silber-schwarz, rot-schwarz ist immer wieder angesagt. Der Gürtel rutscht höher. Ansonsten wird es immer wichtiger bei der Mode, dass sie bequem ist, gut aussieht, stylisch wirkt, aber dennoch tragbar ist. (0:24)

Selbstverständlich ist schwarz auch 2008 das große Thema. Und das unverwüstliche kleine Schwarze kann eigentlich durch nichts ersetzt werden.

O-Ton Gundis Zambo

Ich liebe das kleine Schwarze, das erlebt ein Revival. Kleider sind sowieso der Hit der Saison. Und ich finde Kleider, die die Weiblichkeit ein bisschen betonen, die sexy sind einfach toll. Und Leder - es gibt auch viele coole Lederjacken - Leder find ich auch ganz toll! (0:16)

Ein Trend 2008 ist eindeutig auch das Shoppen im Internet. Immer mehr Menschen stöbern sich online ganz bequem durch die Angebote. Das hilft Zeit zu sparen, die man ja viel besser nutzen kann.

O-Ton Gundis Zambo

In den Zeiten, in denen man immer weniger Zeit und Lust und Muße hat, in die Stadt zu gehen um hier und dort die verschiedenen Kleidungsstücke zusammen zu suchen find ich die Wahl eines Kataloges schon zeitgemäß. Und ich merke auch, dass ich immer weniger Lust habe, mich durch die Läden zu quälen und finde so einen Katalog ´ne gute Lösung. (0:19)

Ein weiterer Vorteil beim Online-Modeshoppen ist die Aktualität. Hier stehen Trends schneller bereit als sonst irgendwo. Genau deshalb setzt auch Quelle.de als drittgrößter eCommerce-Anbieter ganz bewusst auf Geschwindigkeit und Sicherheit im Netz, bestätigt Quelle Geschäftsführer Henning Koopmann.

O-Ton Henning Koopmann

Wir wollen noch moderner werden und noch attraktivere Angebote für unsere Kunden haben, und unsere Kunden sind nun mal die Frauen, die Mütter und die Familien. Und was wir tun, wir gucken viel stärker, wo sind neue Trends, wo ist, je nach Geschmackslage genau das, was die jeweilige Kundin gerne haben möchte. Und deshalb geben wir uns noch mehr Mühe, immer das ganz aktuelle anzubieten. (0:22)

Abmoderation: Die Mode 2008 wird bunt wie die 80er, sexy Dank Leder-Mini und individuell wie ein Setzkasten - wir dürfen gespannt sein. Man kommt ganz bequem an die neuen Trends, entweder im guten, alten Quelle Katalog oder online unter Quelle.de.

ACHTUNG REDAKTIONEN:

Das Tonmaterial ist honorarfrei zur Verwendung. Wir bitten jedoch um einen Hinweis, wie Sie den Beitrag eingesetzt haben an desk@newsaktuell.de

Audio(s) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Audio Service, sowie im APA-OTS Audioarchiv unter http://audio.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Metropress, Inge Köhnen, Tel.: +49(0)69 942183 14
all4radio, Birgit Richter, Hannes Bruehl
Tel.: +49(0)711 32 777 590

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAA0001