Grippewelle: Nur impfen schützt

Impfstoffe in allen Apotheken erhältlich

Wien (OTS) - Die Grippewelle hat Österreich erreicht. Die Zahl der Influenza-Erkrankungen ist in den letzten Tagen dramatisch gestiegen. Der einzige wirksame Schutz ist die Impfung. Der Impfstoff kostet in den Apotheken rund 20 Euro. Eine Impfung gegen Grippe ist auch nach dem Ausbruch der Grippewelle möglich und sinnvoll.

Die Impfstoffe der Saison 2007/2008 enthalten Impfstämme, die dem aktuellen Virus entsprechen, nämlich Influenza A/Solomon Islands/3/2006 (H1N1). Weiters sind enthalten Influenza A/Wisconsin/67/2005 (H3N2) und Influenza B/Malaysia/2506/2004. Die Zusammensetzung der Impfstoffe wird jedes Jahr geändert und gemäß den Empfehlungen der WHO den jeweils kursierenden Influenza-Subtypen angepasst.

"Wer sich gegen Grippe schützen möchte, muss ich jedes Jahr aufs Neue impfen lassen", rät Mag.pharm. Dr. Christiane Körner, Vizepräsidentin der Österreichischen Apothekerkammer. Der Impfschutz setzt 10 bis 14 Tage nach der Impfung ein. Die Impfung selbst ist im Allgemeinen sehr gut verträglich.

Die Grippe kann besonders bei älteren Menschen zu lebensbedrohlichen Erkrankungen wie Lungenentzündungen oder Herz-Kreislaufversagen führen. Aber auch bei Kindern und Erwachsenen mit schwachem Immunsystem oder bestehenden Grunderkrankungen kann die Grippe fatale Folgen haben. In Österreich sterben jährlich rund 3000 Personen an den Folgen der Grippe. Kinder sind die ersten Opfer der Grippe. Jeder Geimpfte schützt nicht nur sich selbst sondern vermindert auch das Risiko einer weiteren Ansteckung und Ausbreitung der Influenza.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichische Apothekerkammer
Presse und Kommunikation
Mag. Gudrun Reisinger und Mag. Jutta Pint
Tel. 01/404 14 DW 600 und DW 601
Mobil: 0664-1615849 und Mobil: 0664-5350722
gudrun.reisinger@apotheker.or.at
jutta.pint@apotheker.or.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | APO0018