NEWS: Im Juni verhafteter Russen-Spion Vozhzhov ist Putins Schwager.

Heikel: Österreichweites Kasernenverbot für Vozhzhovs Austrokontakte. Exklusiv: Jane’s Defense-Korrespondent Georg Mader betroffen.

Wien (OTS) - Das Nachrichtenmagazin NEWS deckt in seiner am Donnerstag erscheinenden Ausgabe auf, dass es sich bei dem Anfang Juni 2007 in Österreich verhafteten russischen Spion Vladimir Vozhzhov um den Schwager des russischen Staatspräsidenten Vladimir Putin handelt.

Vozhzhov musste nach seiner Verhaftung wieder freigelassen werden, da ihm im Nachhinein diplomatische Immunität gewährt wurde. Auch Beweismittel, die in seinem Hotelzimmer beschlagnahmt wurden, mussten den Russen danach ausgehändigt werden.

Jetzt gibt es eine dramatische Wende in der Causa. Seit 11. Jänner 2008 gilt für drei österreichische Kontaktpersonen des Russen-Spions ein österreichweites Kasernenverbot. Selbst jeder Versuch einer Kontaktaufnahme zu Heeresangehörigen ist ab sofort berichtspflichtig. Hintergrund dieser brisanten Weisung sind umfangreiche Ermittlungen des Heeresabwehramtes und des Bundesamtes für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung.

Politisch besonders heikel: Unter den vom Kasernenverbot betroffen Personen sind der Janes Defense-Korrespondent Georg Mader, dessen langjähriger Weggefährte Martin Rosenkranz, der das Forum airpower.at betreibt, und die 40jährige Sabine H. Mader und Rosenkranz traten vor allem in der Eurofighter-Causa als so genannte "Luftfahrtexperten" medial in Erscheinung und verfügen über exzellente Kontakte zu heimischen Militärs und Spitzenpolitikern.

Nach Erkenntnissen der Ermittler sind Mader und Rosenkranz sogar noch zwei Monate nach Vozhzhovs Verhaftung mit dem Russen-Spion in Moskau zusammengetroffen.

Rückfragen & Kontakt:

Sekretariat NEWS
Chefredaktion
Tel.: (01) 213 12 DW 1103

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NES0003