AC-Service AG, ein Tochterunternehmen der BEKO HOLDING AG, startet Markteinführung für neu entwickeltes Managed-Services-Angebot 'Elektronischer Arbeitsplatz'

Wien (OTS) - Go-to-Market in der Schweiz nach erfolgreich abgeschlossenem Einführungsprojekt bei der Sanitas Krankenversicherung. Bereits über 900 User mit 'AC EAP' im Echtbetrieb. Kostensenkungspotenziale sorgen für Wachstumsimpulse.

Die AC-Service (Schweiz) AG, Wettingen baut ihr Managed-Services-Angebot in großen Schritten weiter aus und startet die Markteinführung ihres neu entwickelten Leistungsangebots 'AC EAP'. Als 'Elektronischer Arbeitsplatz' umfasst AC EAP alle an einem beliebigen Business-Arbeitsplatz benötigten Dienste (Services) einschließlich Telefonie, Arbeitsplatzhardware (PC/Mobile/PDA), WAN/LAN-Verbindungen, Zugang zu Software Anwendungen und Peripheriegeräten (Drucker/Scanner) sowie deren Wartung und Pflege, Support und Betrieb.

Dem Start der Markteinführung des Elektronischen Arbeitsplatzes in der Schweiz vorausgegangen ist die erfolgreiche Aufnahme des Echtbetriebs von AC EAP bei der Sanitas Krankenversicherung, Zürich. Mit dem elektronischen Arbeitsplatz hatte AC-Service bei der Schweizerischen Krankenversicherung im Zuge der Übernahme der Wincare Versicherungen AG sowie der Wincare Zusatzversicherungen AG durch Sanitas eine umfangreiche IT-Konsolidierung begleitet. Derzeit nutzen bereits rund 900 User verteilt auf die Zentrale und über 15 Außenbüros die Leistungen von AC EAP. Damit steht die Markteinführung von AC EAP in engem Zusammenhang mit dem dynamischen Geschäftsausbau des Managed-Services-Geschäfts. Das Segment Managed Services, das neben der Schweiz unter der Marke 'AC' in Deutschland und Österreich unter der Marke 'All for One' operiert, hatte nach 9 Monaten 2007 Umsätze von zusammen 17,8 Mio. EUR (9 Monate 2006: 13,4 Mio. EUR) und damit einen deutlichen zweistelligen Anstieg des Geschäftsvolumens gegenüber dem Vorjahreszeitraum erzielt.

BEKO HOLDING AG

Hightech-Kompetenz zwischen Vision und Realisierung.
Die BEKO HOLDING AG ist Österreichs größte börsenotierte Holding-Gesellschaft im Technologie-Umfeld. Sie beteiligt sich an einschlägigen Unternehmen und macht ihren Einfluss in Richtung Integration geltend. Dabei positioniert sich die BEKO HOLDING AG als strategische Finanzholding, deren Zweck die Integration mittelgroßer Technologiefirmen in ein besser abgestimmtes größeres Ganzes ist. Ziel der Technologiestrategie 2008+ ist es, als PLM-Supporter Marktführer in Mitteleuropa zu werden.

Rückfragen & Kontakt:

BEKO HOLDING AG
PR/IR & Communication, Dr. Max Höfferer
Modecenterstrasse 22/A1, A-1030 Wien
Tel.: +43 1 797 50 - 263, Fax: +43 1 797 50 - 8004
max.hoefferer@beko.at, www.beko.eu
NO Limits: BEKO Island im Second Life.

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BEK0001