Karner: Einzige Bedrohung für Existenz von Glanzstoff ist Heinzl und seine St. Pöltner SPÖ-Apparatschiks

Während Heinzl zu Mittag offenbar noch geschlafen hat, war Wirtschaftslandesrat Gabmann bereits im Gespräch mit Eigentümer und Geschäftsführung

St. Pölten (NÖI) - "Die einzige Bedrohung für die Existenz der Firma Glanzstoff ist dieser Herr Heinzl mit seinen St. Pöltner Partei-Apparatschiks", verweist VP-Landesgeschäftsführer LAbg. Mag. Gerhard Karner auf die Kritik von Glanzstoff-Eigentümer Grupp am Magistrat der roten Stadt St. Pölten, das angeblich keine Genehmigungen mehr für den Betrieb erteilen will. "Während Heinzl zu Mittag offenbar noch geschlafen hat, war Landeshauptmannstellvertreter Ernest Gabmann längst vor Ort und hat im Beisein des Baudirektors des Landes umfassende Unterstützungsmaßnahmen mit Eigentümer und Geschäftsführung besprochen", so Karner.

Rückfragen & Kontakt:

Volkspartei Niederösterreich
Öffentlichkeitsarbeit

Mag. Philipp Maderthaner
Tel: 02742/9020 DW 151
Mob: 0664/4121478
philipp.maderthaner@vpnoe.at
www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0010