NÖ Bauernbund begrüßt in Aussicht gestellte finanzielle Hilfe für Betreiber von Biogasanlagen

Direktor Hans Penz: "Maßnahme der Bundesregierung sichert 1000 Arbeitsplätze in Niederösterreich"

St. Pölten (OTS) - Die heute von der Bundesregierung in Aussicht gestellte finanzielle Unterstützung für Betreiber von Biogasanlagen, wird vom Niederösterreichischen Bauernbund mit großer Erleichterung aufgenommen. "Durch diese Maßnahme werden rund 1000 Arbeitsplätze in Niederösterreich gesichert", atmet Hans Penz, Direktor des NÖ Bauernbunds, auf. In Niederösterreich werden 360 Biogas- und Biomasseanlagen betrieben. Etwa 40 Prozent davon galten durch die extrem hohen Rohstoffpreise in ihrer Existenz gefährdet. Letztlich werde dadurch auch der konsequente Kurs des NÖ Bauernbunds in Sachen Förderung alternativer Energieträger bestätigt, so Penz.

Gleichzeitig spricht Penz Landeshauptmann Erwin Pröll seinen Dank für dessen Unterstützung für alternative Treibstoffe aus. "Das Land Niederösterreich setzt weiterhin voll auf alternative Energieträger", sagt Penz der auch 3. Landtagspräsident in NÖ ist, "dazu zählen neben Biogas, auch Bioethanol, Ökostrom, Windkraft und die Photovoltaik". Bis 2020 soll der Anteil der erneuerbaren Energie von derzeit 25 auf 50 Prozent verdoppelt werden.

Rückfragen & Kontakt:

Herbert Pollak
NÖ Bauernbund
Tel.: 02742/9020/232
Mobil: 0650/2831995

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0005