Martinz: Legalisierung der Pflege

ÖVP gibt den Menschen Sicherheit. Neues Modell ermöglicht Betroffenen Legalisierung ihrer Pfleger und Pflegerinnen bis Mitte 2008.

Klagenfurt (OTS) - "Das von der ÖVP vorgeschlagene Modell für die Pflege gibt den betroffenen Menschen die Sicherheit, die sie brauchen", erklärt VP-Landesparteiobmann LR Josef Martinz heute in Hinblick auf die Einigung der Regierung in der Pflege-Causa. Es sei zu begrüßen, dass der Koalitionspartner SPÖ sich der für die Bevölkerung so wichtigen Lösung nicht verschließe.

Das seit Wochen von der ÖVP geforderte Modell zur Legalisierung von Pflegerinnen und Pflegern gebe Betroffenen mehr Zeit und Sicherheit. "Hilfsbedürftige Menschen brauchen diese Sicherheit", ist sich Martinz sicher. Wer Pflegekräfte bis 30. Juni 2008 anmelde, habe nichts zu befürchten. Damit ergebe sich ein Zeitraum von sechs Monaten, damit sich betroffene Menschen auf die neue gesetzliche Lage einstellen können. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Volkspartei
kommunikation@oevpkaernten.at
Tel.: +43 (0463) 5862 DW 14
http://www.oevpkaernten.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OVK0001