KPÖ wird bei der Landtagswahl in Niederösterreich antreten

Kritik an Demokratie-Defiziten im "System Pröll"

Wien (OTS) - Der frühe Wahltermin setzt vor allem die kleinen Parteien unter Druck. Trotzdem, die KPÖ wird bei der Landtagswahl am 9. März in Niederösterreich kandidieren. Designierter Spitzenkandidat ist der Kremser Gemeinderat Franz Kral.
Unter dem Motto "Es ist genug für alle da" will die KPÖ auch bei dieser Landtagswahl die Dringlichkeit einer Umverteilung zugunsten sozialer Ansprüche auf Kosten von Kapital und Vermögen aufzeigen. Weitere Schwerpunkte werden Gesundheit und Pflege, Verkehrspolitik und das "System Pröll".
Als erste Hürde gilt es jetzt in 21 Wahlkreise je 50 Unterstützungserklärungen für eine Kandidatur zu sammeln. Weiterlesen: http://www.kpoe.at

Rückfragen & Kontakt:

KPÖ
Tel.: 0664/344 13 12
maringer@kpoe.at
http://www.kpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKP0001