Die Akademikergruppe bittet zum 65. NÖ Bauernbundball - Reinerlös für Studierende

Präs. Hans Penz erwartet Rekordbesuch: "Je älter unser Traditionsball wird, desto größer und schöner wird er!"

Wien (OTS) - Einer der stimmungsvollsten und bundesweit größten Bälle ist Jahr für Jahr der des Niederösterreichischen Bauernbundes. Gefeiert wird allerdings nicht im Land unter der Enns, sondern - auch das ist bereits Tradition - in der Bundeshauptstadt. Die Niederösterreicher treffen sich am Samstag 12. Jänner 2008 im Austria Center Vienna (bei der UNO-City) beim bereits 65. NÖ-Bauernbundball. Was die Besucherzahlen betrifft, rangiert der NÖ Bauernbundball bereits vor dem Opernball und konnte im Vorjahr mit 5800 Gästen einen neuen Besucherrekord verzeichnen.

Veranstaltet wird der Traditionsball von der Akademikergruppe des NÖ Bauernbunds. "Wir sehen uns als Brücke zwischen Stadt und Land -und als eine starke Stimme für die Erhaltung und Gestaltung des ländlichen Raumes", so ihr Obmann, Präsident Hans Penz. Gegründet wurde die Akademikergruppe von Leopold Figl als eine Plattform für Studierende und Hochschulabsolventen, denen der heimische Kultur- und Lebensraum, aber auch gesunde Wirtschafts-, Bildungs- und Sozialstrukturen ein Anliegen sind. Der Reinerlös des Bauernbundballs fließt Studierenden der Land- und Forstwirtschaft zu.

Ländliche Tracht ist dabei angesagt, unter den Tausenden Besuchern wird zahlreiche Prominenz erwartet. Allen voran haben Vizekanzler Wilhelm Molterer, Bundesminister Josef Pröll und Landeshauptmann Erwin Pröll den Ehrenschutz für den Traditionsball übernommen. Als professionelle Eintänzer werden sich auch heuer wieder die Paare der nö. Landjugend, der BOKU-Studenten, der nö. Volkskultur und der Landwirtschaftlichen Fachschulen zeigen. Höhepunkte im Rahmenprogramm sind die Mitternachtsquadrille, der Melkwettbewerb an einer Plastikkuh und eine Außenstelle des Spielcasinos Baden. Für die musikalische Unterhaltung sorgen u.a. der Musikverein Staatz, die Tanzmusikkapelle der Militärmusik NÖ, "The Meatballs" und die Radio NÖ-Disco. Eröffnung ist um 20 Uhr. Eintrittskarten an der Abendkasse kosten 28 Euro, ermäßigt 17 Euro.Info: 02742/9020-220,221 bzw. www.noebauernbund.at

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichischer Bauernbund
Mag. Michael Kostiha
Ferstlergasse 4, 3100 St. Pölten
Tel. 02742/9020 DW 233
michael.kostiha@noebauernbund.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0004