Das Buschgetrommel eines kleinen, roten Indianers...

BZÖ-Petzner: Unglaubliche Ahnungslosigkeit bei Passegger

Klagenfurt (OTS) - Dem Vorwurf des "unglaublichen Dilettantismus
bei der Vermarktung Kärntens" stellt der geschäftsführende BZÖ-Landesparteiobmann Stefan Petzner die unglaubliche Ahnungslosigkeit des roten Landesgeschäftsführers Passegger gegenüber. So weiß Passegger nicht, dass Nationalmannschaften unglaubliche Summen dafür verlangen, in einem Bundesland Quartier zu beziehen. Diese Summen belaufen sich, so Petzner, auf mehrere hundert tausend Euro. Abgesehen davon, dass sämtliche Leistungen gratis zu sein hätten... Petzner: "Hätten wir uns darauf eingelassen, der Spott und Hohn der SPÖ wäre uns ebenso sicher gewesen wie die x-te Rücktrittsaufforderung an Werner Bilgram. Wir haben uns nicht darauf eingelassen, weil wir als Austragungsland ohnehin die Mannschaften aus Polen, Deutschland und Kroatien zu Gast haben."

Auch für den Werbefilm, der in den Pausen des Neujahrskonzerts gezeigt wurde, hätte man, so der geschäftsführende Landesparteiobmann, Geld auf den Tisch legen müssen. "Nämlich 150.000 Euro. Und auch in diesem Falle hätte Passegger wohl Gift und Galle gespuckt", so Petzner.

Petzner: "Und wieder einmal ist belegt, dass es sich bei der ständigen Kritik Passeggers um keine sachlichen Beiträge handelt, die dem Weiterkommen des Landes dienen, sondern um das aufgeregte Buschgetrommel eines kleinen, roten Indianers."

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Die Freiheitlichen in Kärnten-BZÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZK0002