Weinzinger: Stillstand in der Frauenpolitik

Grüne fordern Konzept zur Anbindung der Wirtschaftsförderung an Frauenförderung

Wien (OTS) - In Reaktion auf die heute von Frauenministerin Doris Bures präsentierten Vorhaben meint Brigid Weinzinger, Frauensprecherin der Grünen: "Die Versprechungen der Frauenministerin sind nichts als leere Worte. Seit einem Jahr redet sie davon, ein Modell zur Verknüpfung der Wirtschaftsförderung mit der Frauenförderung zu erarbeiten. Doch bis heute habe ich noch kein Konzept gesehen". Die Frauenministerin betreibe auch nach einem Jahr im Amt immer noch reine Ankündigungspolitik. Wirkliche Fortschritte in der Frauenpolitik blieben jedoch aus. "Es ist höchst an der Zeit, dass endlich ein Vorschlag zum Thema Wirtschaftsförderung auf den Tisch kommt. Nur über konkrete Konzepte kann auch sinnvoll diskutiert werden", so Weinzinger.

Rückfragen & Kontakt:

Die Grünen, Tel.: +43-1 40110-6697, presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0002