Umfassende Information vor Ort zur 24-Stunden-Betreuung

Weitere Sprechstunden in den Bezirken

Bregenz (VLK) - Anlässlich der Neuregelung und einer damit verbundenen Verbesserung der Situation bei der 24-Stunden-Betreuung ist es für Landeshauptmann Herbert Sausgruber und Landesrätin Greti Schmid ein wichtiges Anliegen, dass Experten dazu vor Ort umfassend informieren.

"Wir wollen den Menschen im Land auch weiterhin unsere Hilfe bei der 24-Stunden-Betreuung zukommen lassen und sie in ihrer schwierigen Situation bestmöglich unterstützen", betonen Landeshauptmann Herbert Sausgruber und Landesrätin Greti Schmid.

Wegen der großen Nachfrage im Dezember werden nun auch im Jänner Sprechstunden mit Experten der Wirtschaftskammer, der Sozialversicherung, des Bundessozialamtes, der Steuerberatung, des Betreuungspools und des Amtes der Vorarlberger Landesregierung angeboten:

  • Mittwoch, 9.1.2008, 9 bis 12 Uhr, Rathaus Bregenz
  • Mittwoch, 9.1.2008, 14 bis 17 Uhr, Rathaus Dornbirn
  • Donnerstag, 17.1.2008, 9 bis 12 Uhr, Rathaus Feldkirch
  • Donnerstag, 17.1.2008, 14 bis 17 Uhr, Rathaus Bludenz

Weiterführende Informationen erhalten Interessierte auch beim Familypoint des Landes (telefonisch unter 05574/511-24100, per Mail an familypoint@vorarlberg.at oder direkt auf der Webseite www.vorarlberg.at/familypoint).

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20145
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0004