Ö1-Musikredaktion als Jury für den "MIDEM Classical Award" - Vorstellung der Nominierten online und on Air

Wien (OTS) - Bei der Ende Jänner stattfindenden MIDEM - die größte Musikmesse der Welt - in Cannes wird auch heuer wieder der "MIDEM Classical Award" verliehen. Für die Verleihung 2008 war die Ö1-Musikredaktion erstmals Teil der Jury. Ab Montag, 7. Jänner werden alle Nominierten online unter http://oe1.ORF.at vorgestellt und kommentiert. In der Ö1-Reihe "Ausgewählt" werden die Favoriten für den "MIDEM Classical Award" am 23. und 30. Jänner präsentiert.

Schon seit 1966 findet Ende Jänner die MIDEM in Cannes statt, die größte Musikmesse der Welt. Über 2000 Aussteller präsentieren ihre Produkte, von der großen Opernproduktion bis zum Handy-Klingelton. Fast 10.000 Besucher/innen drängen sich durch die engen Kojen, knüpfen Kontakte, suchen Talente und verhandeln. Das wirklich große Geschäft wird im Popbereich gemacht, aber seit einigen Jahren hat sich im Obergeschoß äußerst spektakulär die Klassik eingenistet.

Um die Aufmerksamkeit der Branche vom Geschäft auch auf die Qualität zu lenken und den Künstler/innen eine Plattform zu bieten, wurde 2005 der "MIDEM Classical Award" erfunden, bei dem aus der Gesamtproduktion eines Jahres, aufgeteilt auf 20 Kategorien, die Besten in einer großen Abschlussgala gekürt werden. Die internationale Jury setzt sich aus 18 Vertreter/innen der Musik- und Medienbranche zusammen - erstmals ist auch die Ö1-Musikredaktion für den Preis 2008 als Jury tätig. 562 Produktionen (u. a. Barock, Kammer- und Orchestermusik, Oper, Chorgesang, zeitgenössische Klassik) von 111 Labels aus 23 Ländern standen zur Auswahl und wurden gehört, geprüft, beurteilt und gegeneinander abgewogen. Das Niveau war hoch, die Wahl nicht immer einfach. Innovation, künstlerische Qualität, Technik - die unterschiedlichsten Kriterien wurden diskutiert. Zunächst filtern die Juroren zehn Produktionen pro Kategorie heraus, dann aus der Liste der Meistgenannten fünf, dann endlich die drei Nominierten. Bei der Gala am 30. Jänner werden die Gewinner/innen bekannt gegeben.

Feststehen in diesem Jahr bereits: der "Künstler des Jahres", David Zinman; das "Label des Jahres", BIS Records (Schweden), und der "Lifetime Achievement Award" für Christa Ludwig. Alle Nominierten und nach der Gala auch alle Gewinner/innen werden ab 7. Jänner mit den Kommentaren der Ö1-Jury im Internet unter http://oe1.ORF.at vorgestellt. Zudem präsentieren die Ö1-Musikredakteure die Bestplatzierten, aber auch ihre persönlichen Favoriten in "Ausgewählt" am 23. und 30. Jänner, jeweils um 10.05 Uhr in Ö1.(hb)

Rückfragen & Kontakt:

ORF Radio Öffentlichkeitsarbeit
Barbara Hufnagl
Tel.: (01) 501 01/18175
barbara.hufnagl@orf.at
http://oe1.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HOA0001