Patienteninitiative für Schmerzpatienten wird Anfang Februar 08 gestartet

Über 500.000 schmerzpatienten in Österreich - Fragebögen ab Anfang Februar erhältlich

Wien (OTS) - In Österreich gibt es über 500.000 chronisch kranke Schmerzpatienten, die oft unzureichend behandelt werden und dadurch ständig unter starken Schmerzen leiden. Das hat zur Folge, dass sie nicht mehr arbeitsfähig sind, sich immer mehr zurückziehen, die sozialen Kontakte verlieren und nicht selten auch depressiv werden.

Das Unternehmen FOCUS PATIENT startet gemeinsam mit MEDITIA, Information und Kommunikation und der Selbsthilfegruppe "Schmerz" Anfang Februar eine Umfrage.

Chronisch Kranke bedürfen einer speziellen, gezielten, auf den Patienten zugeschnittene Therapie, die es den Menschen erst ermöglicht, ein erträgliches Leben zu führen.
Der Patient muss lernen, mit der Krankheit umzugehen, da eine Heilung in vielen Fällen nicht möglich ist,

Österreichische SchmerzpatientInnen haben es sich darum zur Aufgabe gemacht, neue Wege zu gehen und selbst dafür einzutreten, Vorurteile abzubauen und Verbesserungen für Betroffene zu erreichen. Die ersten Schritte dazu sind: Vernetzung und Zusammenarbeit zwischen Österreichischen SchmerzpatientInnen, ihren Angehörigen, VertreterInnen der Medizin, Wirtschaft, Verwaltung, Politik und der Öffentlichkeit.

Derzeit wird an der Gestaltung einer österreichweiten Patientenumfrage gearbeitet, um die Bedürfnisse und Interessen österreichischer SchmerzpatientInnen zu erheben und ihnen Gehör zu verschaffen.

Betroffe, Angehörige, Kooperationspartner werden aufgefordert, sich an dieser Umfrage zu beteiligen. Sie sollen dadurch einen Beitrag leisten, realistische und patientenzentrierte Verbesserungen im Gesundheitssystem zu erreichen.

Interessenten können diesen Fragebogen ab Anfang Februar per E-mail an
Angelika_Krauss-Rirsch@meditia.at oder ingeborg.obermayer@focuspatient.com oder unter den unten angeführten Telefonnummern anfordern.

Rückfragen & Kontakt:

FOCUS PATIENT
Ingeborg Obermayer, MBA, MAS
Melkergasse 23-25/1, 2500 Baden
Tel.: +43(0) 676 9716313
Fax: +43(0) 2252 206474
ingeborg.obermayer@focuspatient.com
www.focuspatient.at

MEDITIA
Mag. Angelika Krauss-Rirsch, MAS
Rauhensteingasse 7/44, 1010 Wien
Mobil:+43 664 50000 22
Tel.: +43 1 533 20 28
Angelika_Krauss-Rirsch@meditia.at
www.meditia.at

SHG SCHMERZ
Susanne Fiala.
408 23 48
shgschmerz@utanet.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | LIA0001