Van der Bellen: Bundesregierung droht zum Oberlobbyisten der deutschen Autoindustrie zu werden

Heftige Kritik an Bartensteins Widerstand gegen EU-Vorschläge

Wien (OTS) - "Österreichs Bundesregierung droht sich zum Oberlobbyisten der deutschen Automobilindustrie zu machen, wenn sie die dringend nötigen Einschränkungen der CO2-Emissionen von Autos offensichtlich bekämpfen will, wie das Wirtschaftsminister Bartenstein ankündigt", kritisiert Alexander Van der Bellen, Bundessprecher der Grünen. "Besonders ärgerlich" sei, dass Wirtschaftsminister Bartenstein einen Widerspruch zwischen Klimaschutz und Wirtschaft konstruieren will. "Wer als erster die Technologien der Zukunft entwickelt, und das sind emissionsreduzierende Technologien, wird langfristig wirtschaftlich erfolgreich sein. Wer diese Entwicklung verschläft, wird scheitern. Das sollte gerade einem Wirtschaftsminister klar sein", ärgert sich Van der Bellen.

Rückfragen & Kontakt:

Die Grünen, Tel +43-1-40110-6707, presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0008