HEAD zieht positive Bilanz über die ersten Winterwochen dieser Saison

Schwechat (OTS) - Der österreichische Sportartikelhersteller HEAD kann trotz der schwierigen Vorzeichen - schneearme Saison 2006/07 -und der damit verbundenen überaus zurückhaltenden Vororder der Sportartikelhändler in den ersten Winterwochen dieser Skisaison eine positive Bilanz ziehen. "Wir konnten unseren Marktanteil in Österreich, im Gegensatz zu vielen Mitbewerbern weiter ausbauen", stellt Bob Koch, HEAD Österreich Geschäftsführer, zufrieden fest. "Die Fokussierung auf den Spitzensport als treibende Kraft sowohl im Konzern als auch bei den Endverbrauchern ist für diese positive Entwicklung verantwortlich", meint Koch weiter.

Im Bereich Ski Alpin erfreuen sich vor allem HEAD Modelle aus dem Topsegment bei den Kundinnen und Kunden großer Beliebtheit. Die starke Nachfrage führt mittlerweile zu erheblichen Engpässen im Handel. So sind die Premiummodelle der Supershape-Serie sehr bald ausverkauft. Wer vor Weihnachten noch eines der begehrten Skimodelle im Handel kaufen will, muss sich jedenfalls beeilen. HEAD erwartet daher eine starke Nachorder für die Topmodelle.

Nicht weniger stark ist die Nachfrage nach Skischuhen der Marke HEAD. In diesem Produktsegment wird ebenso wie bei den Skiern deutlich, dass der Handel für die heurige Saison sehr zaghaft und zurückhaltend geordert hat. Vor allem Kinderskischuhe sind jetzt vor Weihnachten im Handel bereits vergriffen.

Die intensiven Marktbeobachtungen und die durchgeführten Trendstudien in den vergangenen Jahren haben bei HEAD schon sehr früh den Trend zu einer eigenen Damenlinie gezeigt. Auch die Zusammenarbeit mit bekannten Designern trugen zum Erfolg der Lady-Linie "Thang" - Ski und dazupassende Skischuhe - wesentlich bei und finden großen Anklang bei den sport- und modebewussten Kundinnen. Dies zeigen auch die jüngsten Testergebnisse diverser österreichischer Magazine.

Über Head

HEAD NV ist ein führender, weltweit tätiger Hersteller und Händler von hochwertiger Sportausrüstung. Die Aktien von HEAD NV werden an der New York Börse («HED») und an der Wiener Börse («HEAD») gehandelt.

Die Geschäfte der Firma sind in die vier Bereiche Wintersport, Racketsport, Tauchen und Lizenzgeschäfte unterteilt. Die Produkte werden unter folgenden Marken verkauft: HEAD (Tennis, Tennisbälle, Squash- und Racketball-Rackets, Badminton-Ausrüstung, Alpin-Ski, Ski-Boots, Ski-Bindungen, Snowboards, Bindungen und Boots), Penn (Tennis und Racquetball-Bälle), Tyrolia (Ski-Bindungen) und Mares/Dacor (Tauch-Ausrüstung).

Die Firma ist führend in allen erwähnten Produktmärkten. Einige der weltweit besten Athleten wie Andre Agassi, Hermann Maier, Bode Miller, Amélie Mauresmo, Swetlana Kusnetsowa, Andrew Murray, Ivan Ljubicic Didier Cuche, Marco Büchel, Patrick Staudacher, Maria Riesch und Sárka Záhrobská sind bei HEAD unter Vertrag.

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im APA-OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle HEAD
Pleon Publico
Public Relations & Lobbying GmbH
Mag. Ingeborg Gratzer
E-mail: ingeborg.gratzer@pleon-publico.at
Tel: +43 1 717 86 106

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0005