Wiener Flughafen - SP-Valentin: "Und täglich grüßt das FPÖ-Murmeltier!"

Wien (SPW-K) - "Unwahrheiten werden auch durch ständiges Wiederholen nicht wahrer - das sollte langsam auch dem FPÖ-Fluglärmsprecher klar werden", reagierte heute der Wiener SPÖ-Gemeinderat und Wiens Vertreter im "Dialogforum Flughafen Wien", Erich Valentin, auf Aussagen von FP-Mahdalik zum Thema Tarifpolitik des Flughafen Wien. "Wer ständig alle Fakten durcheinander bringt und sogar die SPÖ Wien mit dem Flughafen-Vorstand verwechselt, dem wird bald auch der letzte Fan in der Bevölkerung abhanden kommen!"

Tatsache sei, dass ausschließlich der Flughafen für die Festsetzung von Tarifen zuständig sei - "und diese Tarife müssen dann auch dem Verkehrsministerium vorgelegt werden", so Valentin. "Wien ist an diesem Vorgang weder direkt noch indirekt beteiligt!" Auch woher Mahdalik die Zahl von angeblich 300.000 betroffenen Menschen nehme, "wird wohl weiterhin ein gut gehütetes Geheimnis der FPÖ bleiben!"

"Während sich die Wiener SP-PolitikerInnen um die tatsächlichen Anliegen der Menschen kümmern und täglich an Verbesserungen der Lärmsituation arbeiten, bleibt es der FPÖ überlassen, Unwahrheiten zu verbreiten und die Menschen zu verunsichern!" betonte Valentin. "Wir können mit dieser Arbeitsteilung gut leben!" (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Michaela Zlamal
SPÖ-Klub Rathaus, Presse
Telefon 01/4000 81 930

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10005