Passegger: SK Austria: Finanzen offen legen

'Reiner Tisch' gefordert

Klagenfurt (SP-KTN) - Die Forderung nach einer sofortigen Offenlegung der Finanzen des SK Austria Kärnten wurde heute, Donnerstag, von Kärntens SP-Landesgeschäftsführer Gerald Passegger bekräftigt. Passegger verlangt insbesonders rasche und lückenlose Aufklärung über jene 50.000 Euro, die wie gestern bekannt wurde, der Prokurist des SK Austria Kärnten Franz Koloini unter dubiosen Umständen von Canori "herausschlagen wollte". Sollte in dieser Angelegenheit nicht sofort reiner Tisch gemacht werden, will Passegger die Staatsanwaltschaft einschalten. Der SK Austria sei schließlich kein Selbstbedienungsladen von Haiders Buberlpartie.

Aufklärungsbedarf gebe es auch hinsichtlich der persönlichen Haftung der ehemaligen Vizepräsidentin Claudia Haider für Finanzangelegenheiten. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Nikolaus Onitsch
Pressesprecher der SPÖ-Kärnten
10.-Oktober-Straße 28, 9020 Klagenfurt
Tel.: +43(0)463-577 88-76
Fax: +43(0)463-54 570
Mobil: +43(0)664-830 45 95
nikolaus.onitsch@spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS90001