Neue KÄRNTNER TAGESZEITUNG: Kommentar: "Der Traum und die Wirklichkeit" (von Ralf Mosser)

Ausgabe, 13. Dezember 2007

Klagenfurt (OTS) - So schön hat sich der Jörgi das Abeuteuer Fußball vorgestellt: Er holt um Millionen einen Fußballklub von Oberösterreich nach Kärnten, der wird dann im schönen neuen Stadion spielen und gewinnen und er sich im Lichte der erfolgreichen Kicker sonnen. So nebenbei kann sich noch Mario als Präsident profilieren, sich seine Claudia als Vizepräsidentin in den Mittelpunkt stellen, und für den kleinen Franzi fällt auch noch ein gut dotierter Job ab. So weit der Traum.

In Wirklichkeit ist der Klub Letzter. Claudia hat genug vom Vizepräsidentin-Sein, und der kleine Franzi na ja.
Aufgeben möchte Jörgi trotzdem nicht. Er will noch einmal drei Millionen Euro "aufstellen" (arme Hypo, arme Kelag - arme Stromkunden, arme Steuerzahler), damit der Klub sportlich nicht mehr im Abseits steht. Angeblich startet er die Rettungsaktion, weil ihm der Kärntner Fußball so sehr am Herzen liegt. In Wahrheit will er nur geliebt und vor allem eines gewählt werden. Deshalb darf sein Traum nicht platzen. Koste es, was es wolle.

Rückfragen & Kontakt:

Neue Kärntner Tageszeitung
Viktringer Ring 28
9020 Klagenfurt

Chefredakteur
Mag. Ralf Mosser
Tel.: 0463/5866-501
E-Mail: ralf.mosser@ktz.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KTI0001