Marek: Niederösterreich leistet wichtigen Beitrag zur besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf

NÖ Landtag beschließt Öffnung der niederösterreichischen Kindergärten für Kinder zwischen zweieinhalb und drei Jahren

Wien (BMWA-OTS) - Erfreut zeigte sich heute Staatssekretärin Christine Marek über die geplante Öffnung der niederösterreichischen Kindergärten für Kinder zwischen zweieinhalb und drei Jahren. "Damit leistet Niederösterreich einen wichtigen Beitrag zur besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf, aber auch zur Frauenbeschäftigung", so Marek. Während einerseits rund 600 qualifizierte neue Arbeitsplätze durch den Ausbau des Kindergartenangebots entstehen, werde gerade jungen Müttern der Wiedereinstieg ins Berufsleben erleichtert und vielen damit erst ermöglicht. "Eine absolute Win-Win-Situation", so Marek.

Besonders zu begrüßen sei auch die geplante Qualitätssicherung der Betreuungsplätze durch die Reduktion der Gruppengrößen für die Kleinsten, so Marek. "Je jünger die Kinder, desto wichtiger ist die Intensität und Qualität der Betreuung." Die Staatssekretärin weist weiters darauf hin, dass die Geburtenrate in jenen Ländern hoch ist, in denen optimale Rahmenbedingungen bei der Kinderbetreuung gegeben sind. Mit der flexibleren Inanspruchnahme des Kinderbetreuungsgeldes müssen schließlich auch für jene Eltern Möglichkeiten geschaffen werden, die das Kinderbetreuungsgeld kürzer in Anspruch nehmen wollen. "Niederösterreich ist damit absolut am richtigen Weg", so Marek abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit
Staatssekretariat: Mag. Daniela Webinger, Tel.:(01)71100-5838
Referat Presse: Dr. Harald Hoyer, Tel.: (01) 711 00-5130
mailto: presseabteilung@bmwa.gv.at
Internet: http://www.bmwa.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MWA0002