Karner. SPÖ will herzlose Politik am Rücken der Schwachen

Seit Gusenbauer Kanzler ist alles teurer - VP-NÖ schaut, dass Menschen zu ihrem Geld kommen

St. Pölten (NÖI) - "Das einzige wofür die SPÖ sorgt, ist eine herzlose Politik am Rücken der Schwachen. Was Herr Leitner unter Gerechtigkeit versteht, sieht man ja bei der Pflege: Hier wird ein Minister und sein Modell der sozialen Kälte unterstützt, wo Pflegebedürftige bis auf 7.000 Euro abgeschröpft werden sollen. Und das wo, seit Gusenbauer Kanzler ist, ohnehin alles teurer geworden ist. Die Volkspartei Niederösterreich schaut drauf, dass die Menschen auch zu ihrer verdienten Unterstützung kommen", so VP-Landesgeschäftsführer LAbg. Mag. Gerhard Karner zu den heutigen Aussagen von SP-Leitner.****

Rückfragen & Kontakt:

Volkspartei Niederösterreich
Öffentlichkeitsarbeit

Mag. Philipp Maderthaner
Tel: 02742/9020 DW 151
Mob: 0664/4121478
philipp.maderthaner@vpnoe.at
www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0004